| 10.49 Uhr

Fernsehen
Facebook und Youtube planen eigene TV-Serien

Ranking: Das sind die besten Android-Apps
Ranking: Das sind die besten Android-Apps FOTO: Google
Düsseldorf. Die Online-Giganten Facebook und Youtube machen mit eigenen Inhalten nicht nur Netflix und Amazon Konkurrenz, sondern vor allem dem Fernsehen. Von Tobias Jochheim

Youtube, das ist für viele noch immer die Seite, auf der man Videos von Tierbabys und Comedians sehen kann sowie etwas eigenartige junge Leute, die im Plauderton stundenlang Schmink- und Shoppingtipps geben.

Doch für eine Handvoll dieser "Youtuber" sowie für den Konzern selbst ist das sehr einträglich, und nach Experimenten etwa mit dem Pay-TV-ähnlichen Angebot "Youtube Red" wird es nun ernst: Nicht weniger als 40 "echte" Fernsehserien sollen bald bei Youtube laufen, produziert mit einem Budget von mehreren hundert Millionen Dollar.

Kostenlos ist das für die Zuschauer, weil es werbefinanziert ist. Anders als bei Netflix und Amazon Prime - wie Fernsehen eben. Der großen Geldbörse der Konzernmutter Google sei Dank, lockt eine ganze Reihe amerikanischer Stars: Popstar Katy Perry gibt einen ausführlichen Einblick in die Entstehung ihres neuen Albums, Alt-Rapper Ludacris lässt hoffnungsvolle Jungmusiker mit Coverversionen bekannter Songs gegeneinander antreten. Comedian Kevin Hart scheucht B- und C-Promis durch verschiedene Fitnesstrainings, während die populäre US-Talkmasterin Ellen DeGeneres tatsächliche Prominente vor die Kameras locken soll.

Kurze Clips und Livestreams auf Facebook

Gerade weil all das so konventionell ist, dürfte es Senderbossen weltweit Angst einjagen. Star-Power ist eine ihrer letzten großen Trumpfkarten. Bei Youtube waren bislang meist die dort groß gewordenen Sternchen zu sehen, etwa die "Slow Mo Guys", die den Ablauf aller denkbaren Unfälle und Explosionen in Superzeitlupe verfolgen und analysieren. Wer bei Youtube nun auch klassische Sendungen sehen kann, so das Kalkül, schaltet vielleicht nie mehr den Fernseher an.

Und nicht nur die Google-Manager halten den Zeitpunkt für günstig: Auch Facebook will nun offenbar Fernsehen machen. Bislang laufen dort kurze Clips und Livestreams am Besten, die sich nicht für Werbeunterbrechungen eignen.

Offiziell bestätigen will die TV-Ambitionen niemand bei Facebook. Das Magazin "Business Insider" zitiert aber mehrere anonyme Quellen aus dem nach Google und Amazon wertvollsten Internetkonzern der Welt. Diesen zufolge würden bereits mehr als 20 Sendungen produziert, die teils schon im Juni anlaufen sollen, darunter Hochglanz-Produktionen nach dem Vorbild von Netflix' Drama "House of Cards", aber auch kürzere, billigere Shows für die Generation Youtube.

In den vergangenen Jahren hatte sich Facebook bereits die Fotoplattform Instagram, den Nachrichtendienst Whatsapp sowie den 3D-Brillen-Hersteller Oculus einverleibt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook und Youtube planen eigene TV-Serien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.