| 17.55 Uhr

"Germanys Next Topmodel"
Heidi schickt ihre Models ins Puppenhaus

Das sind die Top-Kandidatinnen bei GNTM 2018
Das sind die Top-Kandidatinnen bei GNTM 2018
Düsseldorf. Modeln in märchenhafter Kulisse im Stil von "Alice im Wunderland" - was für viele Mädchen ein Vergnügen wäre, hat bei "Germanys Next Topmodel" nichts mit Spaß zu tun. Denn langsam wird die Zahl der Kandidatinnen immer kleiner. Die Mädels müssen in jedem Shooting punkten. 

Wie passt ein Model mit 1,80 Meter Größe in ein winziges Puppenhaus? Die Antwort: Nur in einem Märchen. "Meine Models verwandeln sich diese Woche in Alice aus 'Alice im Wunderland‘", erklärt Heidi Klum das Shooting der zwölften Folge. "Dabei verkörpern sie aber nicht das kleine liebe Mädchen, das wir aus der Geschichte kennen, sondern eine Alice mit verschiedenen Facetten." Soll heißen: Glücklich, wütend, traurig - vor der Kamera zählen diesmal Emotionen. 

Anschließend steht das Opel-Casting an. "Jetzt kommen die ganz, ganz großen Jobs", sagt Juror Thomas Hayo. "Solch eine riesige Medienkampagne hat ein großes Gewicht." Letztes Jahr kam die Gewinnerin der Opel-Challenge aus Team Michael. Kann Team Thomas dieses Jahr den Ausgleich machen?

Die neun Models aus Team Thomas und Team Michael kommen dem Titel "Germany's next Topmodel 2017" immer näher. Doch auch dieses Mal wird es einen tränenreichen Abschied geben. Die Entscheidung darüber, wer seinem Traum einen Schritt näher kommen kann und wer gehen muss, fällt im Hamsterrad - ein weiteres besonderes Bühnenbild, in dem die Mädels posieren müssen. 

Die bisherigen "Germany's Next Topmodel"- Siegerinnen FOTO: ddp

"Germanys Next Topmodel" wird am Donnerstagabend um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt.

Sie wollen keine TV-News mehr verpassen? Folgen Sie unserer Facebook-Seite "TV Flash"!

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

GNTM 2017: Heidi schickt ihre Kandidatinnen ins Puppenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.