| 10.49 Uhr

Grill den Henssler 2016
Reißt die Erfolgsserie vom Henssler in der letzten Folge?

Das große Finale
Das große Finale FOTO: VOX / Frank W. Hempel
Köln. Noch ein Sieg, dann hat Star-Koch Steffen Henssler es ohne Niederlage durch die sechste Staffel geschafft. Die letzten Hoffnungen liegen am Sonntagabend bei Motsi Mabuse, Stefan Mross und Tim Oliver Schultz – kochen sie besser als der Henssler?

Die sechste Staffel neigt sich dem Ende zu. Bisher konnte Steffen Henssler in jeder Folge die Jury mit seinen Gerichten für sich gewinnen. In der vergangenen Woche wurde er lediglich bei einer Speise geschlagen, für den Gesamtsieg reichte es trotzdem.

Am Sonntag gilt es wieder, die Jurymitglieder Natalie Lumpp, Heinz Horrmann und Reiner Calmund von seinen Gerichten zu überzeugen und so viele Punkte wie möglich einzukassieren. Dafür hat Koch-Coach Mario Kotaska seine Schützlinge Motsi Mabuse, Stefan Mross und Tim Oliver Schultz bestmöglich vorbereitet. 

Schon 2014 versuchte Tänzerin Motsi ihr Glück in der Show "Grill den Henssler". Dieses Mal setzt sie auf eine Vorspeise "Hühnchen mit Chakalaka und Pap" aus ihrer Heimat Südafrika. Bei diesem traditionellen Gericht hat Motsi einen klaren Vorteil, schließlich ist der Henssler nicht mit der afrikanischen Küche bewandert. 

"Gebratener Wolfsbarsch mit Bandnudeln, Paprika und Weißweinsauce" steht als Hauptgericht auf der Karte. Eine mutige Entscheidung, denn Fisch ist für der Koch-King eine Spezialität. Mross gibt zu, dass er privat eher einfache Gerichte zubereitet – Nudeln mit Ei und Ketchup stehen wohl häufiger auf dem Speiseplan.

Schauspieler Tim Oliver Schultz beeindruckt mit seiner lockeren Art in der Küche besonders Moderatorin Ruth Moschner: "Ich habe noch nie einen jungen Mann in unserer Sendung gesehen, der sich so souverän in der Küche bewegt." Hoffentlich kann er die Jury ebenso überzeugen. Das Dessert "Bratbirne mit Matcha-Vanille-Sauce und Absinthschaum" hat der Youngstar selber kreiert. 

Außer in der ersten Staffel 2013 hat Koch-König Steffen Henssler mindestens in einer Folge das Zepter abgeben müssen. Gelingt ihm der große "Staffel-Erfolg" noch einmal?

Am Sonntag wird "Grill den Henssler" ab 20.15 Uhr auf Vox ausgestrahlt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grill den Henssler 2016: Kann die Erfolgsserie unterbrochen werden?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.