| 12.56 Uhr

TV-Show "Grill den Henssler"
Rohe Eier vom Panzer

Steffen Henssler gegen die Comedians
Steffen Henssler gegen die Comedians FOTO: VOX
Düsseldorf. Die volle Ladung Comedy gab es in der zweiten Folge der neuen Staffel von "Grill den Henssler". Denn für seine nächsten Kochduelle hat sich der Gastgeber zwei Kabarettisten in die Küche geholt. Erkenntnis des Abends: Auf der Bühne sind sie besser aufgehoben.

Dieses Mal haben sich Moderatorin Nina Moghaddam sowie das Komiker-Duo Mario Barth und Paul Panzer der Herausforderung gestellt, den TV-Koch in seiner eigenen Arena zu bezwingen. Und anfangs schlägt sich das gegnerische Promi-Team sogar richtig gut.

Das erste Spiel sowie den Improgang können die Gäste für sich entscheiden. 26 zu 16 Punkte steht es nach zwei Drittel der Show aus Sicht der Promis – die bislang beste Leistung, die die Herausforderer jemals bei  "Grill den Henssler" zum Start hinlegen konnten, bemerkt Moderatorin Ruth Moschner. Doch Comedian Paul Panzer reißt das Ruder rum, und zwar für die Gegenseite.

Paul Panzer sorgt für Chaos

Zur Vorspeise sollen Steffen Henssler und der Comedian Senf-Eier kredenzen. Eigentlich keine allzu schwere Aufgabe. Doch Paul Panzer entpuppt sich nicht gerade als Küchen-Profi. Auf anfängliche Probleme mit dem Herd folgen verkeilte Töpfe und sogar ein Scherbenhaufen. Die Folge: Panzer muss die Eier im Wasserkocher zubereiten und serviert sie am Ende der Jury im halbrohen Zustand.

TV Show "Grill den Henssler" - die Auftaktsendung FOTO: VOX

"Also dazu braucht man Eier", lautet am Ende das Fazit von Juror und Sommelier Gerhard Retter. Auch die zwei Mitleidspunkte von Reiner Calmund können Paul Panzer nicht retten. Zwischenstand: 37 zu 33 Punkte. Die Aufholjagd hat begonnen.

Mit Entenbrust mit Blumenkohl und Nougat geht Nina Moghaddams gegen Steffen Henssler ins Rennen. Aber auch hier trumpft der Profi mit seiner Erfahrung als Saucen-Spezialist auf. Die Jury ist begeistert: "Sehr gekonnt", lobt Foodbloggerin Hannah Schmitz. Auch Juror Calli leckt sich die Finger, nicht nur wegen der Rotwein-Nougat-Souce. "Fantastisch, kross", lobt er die Entenbrust, die der Gastgeber aufgetischt hat. Satte 22 Punkte kann Steffen Henssler mit dem Hauptgang abstauben und führt nun mit 62:50.

Oma muss es richten

Nur mit dem Dessert können die Promis noch verhindern, dass der TV-Koch den zweiten Staffelsieg infolge einheimst – ein Fall für Mario Barth, genauer gesagt für seine Oma. Denn von ihr stammt das Rezept, mit dem der Enkel nun im Finale antritt. Tiroler Kaiserschmarrn mit Zwetschgen zaubert Mario auf den Teller, mit extra viel Alkohol.

Sommer-Special: Sonja Kraus punktet mit Baumkuchen-Rezept FOTO: VOX / PA / Stefan Deutsch

"Beides auf höchstem Niveau", lautet das Fazit von Reiner Calmund. Doch auch mit dem Nachtisch kassiert Steffen Henssler noch einmal 25 Punkte und sichert sich damit den Gesamtsieg von 87 zu 73 Punkten.

 

(mro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grill den Henssler: Das Promi-Team schlägt sich anfangs richtig gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.