| 15.00 Uhr

TV-Show "Grill den Henssler"
Selbst der verletzte Henssler bleibt nahezu unbesiegbar

Fotos: Henssler tritt mit Verband bei "Grill den Henssler" an
Fotos: Henssler tritt mit Verband bei "Grill den Henssler" an FOTO: VOX/Frank W. Hempel
Köln. Es muss schon einiges zusammenkommen, um einen der bekanntesten Köche Deutschlands in seinem Spezialgebiet zu besiegen. Eine Schnittwunde und ein Verband bei Steffen Henssler reichen jedenfalls nicht. Von Christian Spolders

Da hatte die siebte Folge der aktuellen Staffel von "Grill den Henssler" für die prominenten Herausforderer des TV-Kochs so gut angefangen – und dennoch unterlagen sie dem 42-Jährigen in Kochduellen am Ende deutlich. Moderatorin Jeannine Michaelsen, Unternehmerin Judith Williams und Musiker Mark Forster hielten nur bis zum Hauptgang mit und verloren das Duell am Ende 62:80.

Dabei war Henssler sogar lädiert in die Folge gegangen. Nachdem er in der Show zuvor auf roten High Heels ausgerutscht und mit der rechten Hand in die Scherben eines zerbrochenen Tellers gefallen war, trat er bereits gegen Moderatorin Silvia Schneider, Schmuck-Designerin Alessandra Meyer-Wölden und Biathlon-Olympiasiegerin mit einem Verband an – und gewann ohne Mühe.

Fotos: Steffen Henssler verletzt sich bei "Grill den Henssler" FOTO: Vox

In der nun ausgestrahlten vorletzten Folge der vierten Staffel merkte man Henssler an, dass er Probleme mit dem Verband um sein Handgelenk hat. Sowohl der Impro-Gang zu Beginn der Show als auch die Vorspeise, die von Jeannine Michaelsen zubereitet wurde, gingen an die Herausforderer.

Anschließend profitierte der Experte jedoch von einer Fehlplanung im Team der Promis. Mark Forster und Köchin Meta Hiltebrand, die den Promis helfen darf, verkalkulierten sich beim Anrichten des Surf and Turfs, weshalb nur einer statt drei Tellern von der Jury bewertet werden durfte. Lediglich für den von Manager Reiner Calmund verkosteten Teller gab es Punkte, die von Gastro-Kritiker Heinz Horrmann und Sommeliere Natalie Lumpp vergebenen Punkte gingen nicht mit in die Wertung ein, weshalb dem Promi-Team elf Punkte fehlten.

In 27 Duellen nur drei Niederlagen

Damit bleibt der Star-Koch weiterhin nahezu unbesiegbar. In den bisherigen 27 Sendungen, die seit September 2013 ausgestrahlt wurden, kassierte er nur drei Niederlagen: in der zweiten Staffel gegen Sonya Kraus, Joachim Llambi und Axel Stein sowie das Team Janine Kunze, Detlef Steves und Jana Ina Zarrella, in der vierten Staffel beim Muttertags-Special gegen Panagiota und Evdokia Petridou, Detlef und Nicole Steves sowie Lilli und Dana Schweiger.

Henssler tritt in seiner Show immer gegen mindestens drei Prominente an, die Unterstützung von einem bekannten Koch bekommen. Die Gänge werden seit der dritten Staffel von Horrmann, Lumpp und Calmund bewertet, zuvor saß Enie van de Meiklokjes statt Lumpp in der Jury. Die Juroren wissen allerdings nicht, welches Essen ihnen von wem vorgesetzt wird. Zudem gibt es zwischen den Gängen Spiele, die etwas mit Lebensmitteln zu tun haben. Für gewonnene Koch-Duelle bekommen sowohl die Promis als auch Henssler Geld, das sie an wohltätige Organisationen spenden.

Hier geht es zu den Bildern der Sendung.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grill den Henssler: Steffen Henssler siegt trotz Verband an Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.