| 07.47 Uhr

Neue Ausgabe "Grill den Henssler"
Vox-Juror demütigt Steffen Henssler

Grill den Henssler: Steffen Henssler von Heinz Horrmann kritisiert
Steffen Henssler in dem Moment, in dem er erfuhr, dass Heinz Horrmann ihm nur einen Punkt gegeben hat. Schadenfreude bei Kollege Nelson Müller sowie seinen Gegnern Mieze Katz und Jochen Schweizer. FOTO: Vox
Köln. Mit so einer harten Kritik musste Steffen Henssler in seiner eigenen Sendung noch nie klarkommen. Gastro-Kritiker Heinz Horrmann fällte gleich zu Beginn der Vox-Show "Grill den Henssler" ein vernichtendes Urteil. Von Christian Spolders

Er nahm es immerhin mit einem Lachen. Als Gastgeber Steffen Henssler direkt zu Beginn seiner Sendung "Grill den Henssler" die Bewertung seines Impro-Gangs hörte, den er ebenso wie seine drei Herausforderer Mieze Katz, Jochen Schweizer und Evelyn Weigert zubereiten musste, war der 43-Jährige mehr als überrascht.

Gastro-Kritiker Heinz Horrmann, der ebenso wie Sommelière Natalie Lumpp und Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund in der Jury sitzt, gab dem Essen nur einen von zehn möglichen Punkten. "Kommen wir zur sachlichen Analyse", sagte er. Auf dem Teller habe er kaum die vorgegebenen Zutaten gefunden. "Aus der Güte meines Herzens gebe ich einen Punkt." Die Juroren wissen nicht, welches Essen auf welchem Teller, der ihnen vorgesetzt wurde, von wem gekocht wurde. Damit auch das Essen der Hobby-Köche möglichst professionell angerichtet aussieht, unterstützt immer ein Profi-Koch das Promi-Team – dieses Mal war es Nelson Müller.

Fotos: Grill den Henssler: Herausforderer fahren Krallen aus FOTO: VOX/Frank Hempel

In der aktuellen Folge, der zweiten der fünften Staffel, musste Henssler lange gegen einen Rückstand ankämpfen. Nachdem der erste Gang, bei dem noch alle drei Promis gleichzeitig gegen den Profi antraten, mit 13:9 an die Gäste ging, verloren sie auch die Vorspeise nicht. Für das Lammkarrée mit lauwarmem Kartoffelsalat, das Mia-Sängerin Mieze Katz zubereitete, gab die Jury beiden Teams 21 Punkte.

Da Henssler aber sowohl zwei der drei Küchen-Competitions (Spiele mit Bezug zum Kochen zwischen den Gängen) gewann und Unternehmer Jochen Schweizer beim Hauptgang ("Norske Torsk – Kabeljau mit mediterraner Sauce") besiegte, ging er mit einer 57:52-Führung in die Zubereitung der Nachspeise ("Überbackene Mascarponecreme mit Beerenfrüchten").

Bei dieser gab es ein Novum in acht Jahren, in denen Horrmann in Vox-Sendungen als Juror auftrat. "Ich habe noch nie für ein Dessert eine derart hohe Wertung gegeben, weil es das beste Dessert in acht Jahren Kocharena und Grill den Henssler ist", sagte Horrmann – meinte allerdings das Dessert von Moderatorin  Evelyn Weigert, für das er acht von zehn möglichen Punkten gab. Zu solch einer hohen Wertung greift der nicht gerade als Nachtisch-Freund bekannte Kritiker eigentlich nie.

Henssler könnte bald im Bayern-Trikot kochen

Der Gang ging zwar mit 25:24 an Weigert, dennoch setzte sich Henssler in der Gesamtwertung erneut durch (81:77). Allerdings kündigte der Koch zuvor an, dass er in der gesamten Staffel (sechs Folgen stehen noch an) nur drei Gänge verlieren wollte. Nun steht er nach der zweiten Sendung schon bei zwei verlorenen Gängen. Gewinnen die Promis in den kommenden Sendungen also zwei weitere Gänge, muss Henssler, so sein Einsatz, in Lederhose und Trikot des von ihm wenig gut gelittenen FC Bayern München antreten.

In der ersten Sendung hatte er gegen Moderatorin Verona Pooth, Schauspieler Uwe Ochsenknecht und Prinzen-Sänger Tobias Künzel noch alle vier Gänge gewonnen. Ebenfalls in dieser Staffel noch Gegner Hensslers: Claudia und Stefan Effenberg, Hans Sarpei, Enissa Amani und Sila Sahin.

Verona Pooth tritt bei "Grill den Henssler" an FOTO: VOX/Frank Hempel

In den 30 Folgen zuvor kassierte Henssler lediglich vier Niederlagen: gegen das Team um Moderatorin Sonya Kraus, "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi und Schauspieler Axel Stein sowie das Team um Schauspielerin Janine Kunze, Reality-TV-Star Detlef Steves und Model Jana Ina Zarrella (beide Male in der zweiten Staffel) und in der vierten Staffel beim Muttertags-Special gegen Panagiota und Evdokia Petridou, Detlef und Nicole Steves sowie Lilli und Dana Schweiger sowie beim Staffel-Finale gegen Moderatorin Annett Möller, Musikerin Sabrina Setlur und die ehemalige First Lady Bettina Wulff.

"Grill den Henssler" wird seit dem 29. September 2013 auf Vox ausgestrahlt. Henssler tritt immer gegen mindestens drei Prominente an, die Unterstützung von einem bekannten Koch bekommen. Für jeden gewonnen Gang bekommen sowohl Henssler als auch seine Herausforderer Geld, das sie für wohltätige Zwecke spenden. Insgesamt kamen so bereits mehr als 250.000 Euro zusammen, wie Moderatorin Ruth Moschner in der Sendung am Sonntagabend erklärte.

Hier geht es zu den Bildern der Sendung.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grill den Henssler: Steffen Henssler von Heinz Horrmann kritisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.