| 12.03 Uhr

"The Story of my Life"
In Liebe altern mit Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters

"Story of my Life" mit Guido Maria Kretschmer und Frank  Mutters.
"Story of my Life" mit Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters. FOTO: VOX / Christopher Puttins
Düsseldorf. Designer Guido Maria Kretschmer und sein Mann Frank Mutters sprechen in der Vox-Show "The Story of my Life" über ihr Leben und ihre Liebe. Zum ersten Mal wird die Alterungssendung wirklich emotional. Von Marlen Keß

Vielleicht liegt es daran, dass sie bereits gemeinsam gealtert sind. Der Modedesigner Guido Maria Kretschmer war 20, der Künstler Frank Mutters 30 Jahre alt, als sie sich kennenlernten. Beide sagen: Ihre Begegnung in einer Münsteraner Studentenkneipe war "Liebe auf den ersten Blick". 32 Jahre ist das her, genauso lange sind die beiden ein Paar, fünf davon verheiratet. Da fällt es offenbar nicht mehr schwer, ehrliche Gefühle füreinander zu zeigen und Tränen zuzulassen – und sei es in einer Vox-Sendung mit Pastell-Studio und übertriebener Musikuntermalung.

Zum ersten Mal transportiert die Sendung in dieser Folge das, worauf sie eigentlich angelegt ist: Es wird emotional und ehrlich über das Altern und die Liebe gesprochen. Dabei könnten die beiden Gäste nicht unterschiedlicher sein. Guido Maria Kretschmer, einer der bekanntesten Modedesigner Deutschlands, redet ohne Punkt und Komma, macht seinem Mann immerfort Komplimente, sprudelt geradezu über. Frank Mutters, bildender Künstler mit Atelier auf Mallorca, wirkt dagegen ruhig und entspannt – und ist doch immer wieder sichtlich bewegt.

Zu Tränen gerührt

Schon als die beiden per Make-up um 20 Jahre altern, gibt es die ersten Tränen. Während die Maskerade bei Mutters erstaunlich gut gelingt und er auch mit 81 noch vital aussieht, haben die Maskenbildner bei Kretschmer weniger gute Arbeit geleistet. Er sieht vor allem zugekleistert aus – und quittiert das selbst denn auch mit einem herzhaften "Ach du Scheiße". Der gegenseitige Anblick rührt dennoch beide zu Tränen. Es folgt der erste Kuss und Kretschmer sagt: "Das ist ein großer Moment, ein Ankommen." Und das Erstaunliche ist: Man nimmt den beiden die Gefühligkeit, die teils großen Worte ab.

"Story of my Life" mit Frank Otto und Nathalie Volk FOTO: VOX / Christopher Puttins

Vielleicht tragen dazu auch die Fotos aus der gemeinsamen Geschichte des Paares bei, die Vox in Einspielern zeigt. Zwar werden die Bilder mit albernem Geigensound untermalt, in Verbindung mit der Geschichte zweier junger homosexueller Männer, die in einer Zeit aufwuchsen, als das noch verpönt, ja sogar verboten war, wirken sie  trotzdem. Mutters und Kretschmer hatten Glück, wie beide sagen: Ihre Familien unterstützten sie von Anfang an.

Ein kluges, interessantes Paar

Ihr offenes und tolerantes Umfeld prägt beide bis heute und schließt interessante andere Lebensgeschichten ein. So initiierte Frank Mutters' Vater Tom 1958 die Gründung des Vereins Lebenshilfe, der sich bis heute deutschlandweit um Menschen mit Behinderungen kümmert. Zu dieser gelebten Toleranz passt auch Kretschmers Wunsch für die Zukunft, der in einer solchen Sendung überrascht: "Selbstbestimmt und frei sein, in einer gut funktionierenden Demokratie mit Respekt für andere leben".

Zunächst altern aber beide noch einmal um 20 Jahre, Mutters ist damit 101, Kretschmer 91 Jahre alt. Diesmal ist auch bei beiden das Make-Up gelungen, sie sehen tatsächlich alt aus. Sichtlich bewegt nehmen sie sich in den Arm, fassen sich an den Händen, streicheln sich das Gesicht. Das berührt, trotz künstlichem Kamin im Hinter- und Moderatorin Desirée Nosbusch im Vordergrund. Und ganz zum Schluss werden die beiden noch einmal richtig gefühlig: "Du bist das Größte, was mir je passiert ist, der beste, feinste, freieste Mensch, den ich je getroffen habe", sagt Kretschmer.

Und so bleibt nach der letzten Folge dieser schmalzigen, oft zum Fremdschämen peinlichen und mit schlechten Quoten gestraften Show dann doch etwas Positives. Vielleicht brauchte es dafür endlich einmal ein interessantes, ein kluges Paar, eines, das schon eine lange gemeinsame Geschichte hat. Denn: Zwischen all dem Kitsch und der übertriebenen Inszenierung lassen die sich so offensichtlich liebenden Männer Kretschmer und Mutters das gefühlige Potenzial der Sendung zum Schluss tatsächlich aufblitzen. 

Thomas Heinze und Jackie Brown im Vox-Experiment FOTO: VOX / Christopher Puttins
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters altern bei The Story of my Life


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.