| 18.31 Uhr

Trennung von Homer und Marge nur temporär
Es gibt noch Hoffnung für die Simpson-Ehe

Hintergrund: "Die Simpsons" – das müssen Sie wissen
Hintergrund: "Die Simpsons" – das müssen Sie wissen FOTO: dpa, Prosieben
New York. Für die Ehe von Marge und Homer Simpson gibt es doch noch Hoffnung: Das Paar aus der Erfolgs-Zeichentrickserie "Die Simpsons" lasse sich nicht scheiden, sondern trenne sich nur vorübergehend, teilte Produzent Al Jean am Donnerstag per Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Seine Aussagen aus einem Interview im Magazin "Variety" seien falsch interpretiert worden. "Homer und Marge trennen sich und Homer verliebt sich in seine Apothekerin, die von Lena Dunham gesprochen wird", hatte Jean darin gesagt. Per Twitter teilte er aber nun mit, dass "alles zum Status quo zurückkehren werde".

Auf dem offiziellen Twitter-Profil der "Simpsons" war ein Bild zu sehen, das zeigt wie Bart immer wieder den Satz "Homer und Marge trennen sich nicht" auf eine Tafel schreibt. "Stoppt die Gerüchte", heißt es dazu. Die Erfolgsserie "Die Simpsons" rund um das gelbe Zeichentrickpaar Marge, Homer und ihre drei Kinder Bart, Lisa und Maggie geht in diesem Jahr in ihre 27. Staffel.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homer und Marge: Es gibt noch Hoffnung für die Simpson-Ehe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.