| 12.48 Uhr

International Emmy Awards
Christiane Paul ist beste Schauspielerin

Emmy Awards 2016: Diese Stars wurden ausgezeichnet
Emmy Awards 2016: Diese Stars wurden ausgezeichnet FOTO: dpa, jsl ay
New York . Bei den International Emmy Awards in New York haben mehrere deutsche TV-Produktionen Preise abgeräumt. Christiane Paul darf sich über eine Auszeichnung als beste Schauspielerin freuen. Auch eine deutsche Spionage-Serie und eine Dokumentation wurden ausgezeichnet.

Bei den International Emmy Awards haben deutsche TV-Produktionen zu den großen Gewinnern gehört. Christiane Paul bekam am Montag für ihre Rolle im Thriller "Unterm Radar" den Preis als beste Darstellerin. In dem ARD-Film spielt die 42-Jährige eine Richterin, deren Leben Kopf steht, nachdem der Bundesnachrichtendienst ihre Tochter mit einem Bombenanschlag in Berlin in Verbindung bringt

Emmys gab es außerdem für die TV-Serie "Deutschland 83" und die Dokumentation "Krieg der Lügen." Erfolgreich verlief der Galaabend in New York auch für Großbritannien, das auch mit drei Preisen bedacht wurde.

Die Gewinner des Abends FOTO: rtr, SSM

Insgesamt rangen 40 Darsteller aus 15 Ländern um Auszeichnungen in zehn Kategorien der International Emmy Awards. Mit den Preisen werden exzellente TV-Produktionen außerhalb der USA geehrt. Die Preisverleihung fand im Hotel Hilton in New York, als Moderator führte Schauspieler Alan Cumming durch den Abend.

DDR und Irak-Krieg

"Deutschland 83" handelt von einem DDR-Grenzsoldat, der als Spion in die Bundeswehr eingeschleust wird, um Nato-Geheimnisse zu stehlen. In der Sparte beste Dokumentation gewann "Krieg der Lügen" des deutschen Regisseurs Matthias Bittner. Dessen Film handelt von einem irakischen Flüchtling, dessen Informationen über Massenvernichtungswaffen an westliche Geheimdienste durchgestochen werden und letztlich als Vorwand für die US-Invasion im Irak 2003 herhalten müssen.

Für seine Rolle im BBC-Spielfilm "Roald Dahl's Esio Trot" räumte Dustin Hoffman einen International Emmy als bester Darsteller ab. Der 79-jährige Oscarpreisträger verkörpert einen einsamen Junggesellen, der den Plan fasst, um eine in der Wohnung unter ihm lebende Witwe zu werben. Doch die pflegt eine übertriebene Liebe zu ihrer Hausschildkröte.

Emmy Awards 2016: Glamouröse Outfits auf dem roten Teppich FOTO: dpa, ajb mb jak

In der Sparte Komödie trug mit "Hoff the Record" auch Großbritannien den Sieg davon. Die Show handelt von Ex-"Baywatch"-Star David Hasselhoff, der eine parodierende Version von sich selbst spielt.
"Capital", eine TV-Adaption über Bewohner eines Vororts in Südlondon, deren Häuser wegen rapide steigender Immobilienpreise mehrere Millionen Pfund wert sind.

Ehren-Emmy für Shonda Rhimes

Andere Preise gingen an die in Brasilien produzierte Show "Verdades Secretas" in der Kategorie beste Seifenoper. Einen Emmy gab es zudem für die schwedische Sendung "Allt for Sverige" in der Kategorie Reality-Entertainment.

Einen Ehren-Emmy bekam die amerikanische Drehbuchatorin, Produzentin und Regisseurin Shonda Rhimes, die neben der Polit-Serie "Scandal" die TV-Hits "Grey's Anatomy" und "How to Get Away with Murder" schuf.

(mro/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

International Emmy Awards 2016: Christiane Paul erhält Auszeichnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.