| 16.36 Uhr

Jan Böhmermann meldet sich bei Periscope
"Dass es so abgeht, habe ich nicht gedacht"

Jan Böhmermann: "Dass es so abgeht, habe ich nicht gedacht"
FOTO: Screenshot
Düsseldorf. Entertainer Jan Böhmermann hat sich am Mittwoch via Periscope gemeldet. Dabei beantwortete er einige Fragen seiner Fans. Natürlich wurde er auch auf sein umstrittenes Erdogan-Gedicht angesprochen.

Ziemlich müde und mit deutlich sichtbaren Augenringen zeigte sich Böhmermann bei der Video-App Periscope. Sorgen machen sollen sich seine Fans aber nicht. Er sei eben erst aufgestanden, deshalb sehe er gerade so "scheiße" aus.

Als er auf sein umstrittenes Erdogan-Gedicht angesprochen wurde, kommentierte Böhmermann knapp: "Künstlerisch phantastisch – persönlich unangenehm." 

"Stand-Up-Teil crowdsourcen"

"Ich habe damit gerechnet, dass ich nicht damit gerechnet habe", sagte Böhmermann grinsend mit Blick auf die internationale Affäre, die das Gedicht auslöste. Dass es so "abgeht", habe er nicht gedacht.

Am Ende der kurzen Live-Übertragung verriet der Moderator den Inhalt der nächsten Ausgabe seiner Sendung "Neo Magazin Royale".
So wolle er den traditionellen Stand-Up-Teil zu Beginn der Show "crowdsourcen", wie Böhmermann sagte - und dabei wie üblich offen ließ, ob er die Information ernst meint oder nur Witze macht.

Sämtliche Gags sollen aus Einsendungen der Zuschauer stammen, die dann aber auch bitteschön für die Konsequenzen verantwortlich seien. "Jeder kann einen Witz einsenden. Jeder Witz, der es in die Sendung schafft, ist 103 Euro wert", sagte Böhmermann, bevor er den Livestream beendete.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jan Böhmermann: "Dass es so abgeht, habe ich nicht gedacht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.