| 00.00 Uhr

Wassenberg
Junge Sängerin will ins Supertalent-Finale

Wassenberg: Junge Sängerin will ins Supertalent-Finale
FOTO: JÜRGEN LAASER
Wassenberg. Denise Pradella (22) aus Wassenberg ist im Rennen in der RTL-Show "Das Supertalent". Mit ihrem ersten Auftritt hat sie die Jury um Dieter Bohlen überzeugt. Nun hofft sie auf einen Platz in der Finalshow. Von Anke Backhaus

Zugegeben: Es ist längst nicht alles Gold, was glänzt - oder besser: glänzen will auf der Bühne. Und doch gibt es die, die in der RTL-Show "Das Supertalent" eben das mitbringen: nicht nur bloßes Talent, sondern echtes Können. Sie präsentieren so ganz nebenbei auch noch die Gabe, das Publikum auf verschiedene Art unterhalten zu können.

Denise Pradella ist gerade mal 22 Jahre jung, stammt eigentlich aus der Gangelter Ecke und wohnt in Wassenberg. Sie ist eine von den wenigen Kandidaten, die für die Show tatsächlich Talent mitbringen. In Denises Fall geht's um ihre gesanglichen Fähigkeiten, die sie bereits bei diversen Veranstaltungen wie Hochzeiten unter Beweis gestellt hat. Auch in der Übacher Band "Rebeat" hat sie Erfahrung gesammelt. Von alleine wäre sie wohl allerdings nicht zu Pop-Titan Dieter Bohlen und Co. gefahren. "Viele Leute haben mir gesagt, ich solle mal bei einer Castingshow mitmachen", sagt sie. Und dann war es eine gute Freundin, die den Weg zur RTL-Show geebnet hat. "Für mich kam deshalb nur ,Das Supertalent' in Frage, weil es dort Vielfalt gibt, also nicht nur Musik und Gesang."

"Das Supertalent": Das sind die Sieger der bisherigen Staffeln FOTO: RTL/Stefan Gregorowius

Für das Gespräch mit der RP hat Denise, die in Düsseldorf an der Heinrich-Heine-Universität Sozialwissenschaften studiert, die Gitarre mitgebracht. Noch ehe sie mit dem Erzählen beginnt, singt sie - dabei hat sie als Kind nicht gerne gesungen, sondern lieber Klavier oder Geige gespielt. Es ist der Song "Pompeii" der aus London stammenden Band "Bastille". Mit diesem Song trat sie in Essen vor die Supertalent-Jury mit Dieter Bohlen, Inka Bause und Bruce Darnell. Ist man da nicht fruchtbar aufgeregt? "Ich habe das gut wegstecken können, weil meine Mama im Publikum saß", sagt Denise. "Außerdem ist ,Pompeii' einer meiner Lieblingssongs, weil er flippig ist. Das ist mein Stil."

Bekanntlich redet der Pop-Titan frei raus. Ihre Stimme habe ihm gefallen, einen hohen Wiedererkennungswert habe er herausgehört. Wenn Bohlen das sagt, muss derjenige, der das zu hören bekommt, wirklich was können. Gefreut hat sich Denise auch über Inka Bauses Urteil: "Sie hat mir gesagt, ich habe sie verzaubert." Klar, dass auch Bruce Darnell das dritte "Ja" für Denise hinzufügte. "Ich find' dich cool", bekundete er.

Das ist Inka Bause FOTO: RTL

Jetzt muss Denise wie viele andere Kandidaten, die die Supertalent-Jury überzeugt haben, einfach nur abwarten. Bohlen und Co. stecken nämlich nun die Köpfe zusammen und entscheiden darüber, wer es in das große Finale, das im Dezember als Liveshow gesendet werden wird, schafft. Denise: "Die Plätze sind ja nicht nur für die Gesangskünstler reserviert", betont die 22-Jährige. Aber sie hofft, dass sie im Finale singen darf. Denise hofft auf noch etwas: irgendwann von der Musik leben zu können. "Das ist zumindest Plan A. Die Musik und der Gesang - das setzt irgendetwas frei, das glücklich macht. Mein Plan B sieht vor, das Studium natürlich zu Ende zu bringen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wassenberg: Junge Sängerin will ins Supertalent-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.