| 08.14 Uhr

Hamburg
Karl-Heinz von Hassel gestorben

Karl-Heinz von Hassel - Bilder aus seinem Leben
Karl-Heinz von Hassel - Bilder aus seinem Leben FOTO: dpa
Hamburg. Der Schauspieler ermittelte unter anderem als Kommissar Brinkmann im Frankfurter "Tatort".

Der Schauspieler und ehemalige Frankfurter "Tatort"-Kommissar Karl-Heinz von Hassel ist tot. Er sei im Alter von 77 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit vorgestern in Hamburg gestorben, erklärte seine Ehefrau Karin von Hassel. Die beiden waren 53 Jahre verheiratet, haben einen Sohn (51) und zwei Enkelkinder. Dem Fernsehpublikum bekannt war der Familienvater als beharrlich und eher unspektakulär ermittelnder "Tatort"-Kommissar Edgar Brinkmann. Sein Markenzeichen war die Fliege. Von 1984 bis 2001 ermittelte er in den "Tatort"-Filmen des Hessischen Rundfunks.

Geboren am 8. Februar 1939 in Hamburg schlug von Hassel zunächst einen bodenständigen Weg ein. Er absolvierte eine kaufmännische Ausbildung. Gleichzeitig nahm der junge Mann jedoch Schauspielunterricht. Die erste Filmerfahrung machte er 1960 in der berühmten Gustaf-Gründgens-Verfilmung von "Faust". In Goethes Klassiker durfte er die Rolle des Erzengels Michael spielen.

Ein weiterer entscheidender Punkt seiner Karriere war wohl die Begegnung mit Rainer Werner Fassbinder. 1976 stieß er zu dessen Schauspielerkreis und spielte in mehreren Filmen des Kultregisseurs mit. So war er etwa in "Die Ehe der Maria Braun", "Lili Marleen" und "Berlin Alexanderplatz" zu sehen. Von Hassel stand auch für Literaturverfilmungen vor der Kamera. Unter der Regie von Franz Peter Wirth drehte er 1978 den Vierteiler "Wallenstein" nach Golo Manns Biografie und 1978/1979 die Serie "Die Buddenbrooks" in elf Teilen. Schon ab 1971 spielte von Hassel als Opfer, Verbrecher oder Assistent im "Tatort" mit - bis 1984 die Figur des Kommissar Brinkmann entstand. 2001 folgte der Abschied vom stets korrekt auftretenden Kommissar - bis auf einen kleinen Abstecher 2003, als er in einer komödiantischen Version noch einmal in die Rolle des Edgar Brinkmann schlüpfte, und zwar im TV-Film "Fliege kehrt zurück".

In seiner letzten Rolle spielte er den Schokoladenfabrik-Besitzer Elmar Lenz in der Serie "In aller Freundschaft" (ARD). Ansonsten war Karl-Heinz von Hassel vor allem auf Theaterbühnen zu sehen - unter anderem in Düsseldorf, Essen und Hannover.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karl-Heinz von Hassel: Der Tatort-Kommissar ist tot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.