| 14.31 Uhr

TV-Show "Kay One – Sängerin gesucht!"
Kays gefühlvolles Glitzerkugel-Casting

Kay One – Sängerin gesucht!: Gefühlvolles Glitzerkugel-Casting
Der Rapper setzt bei seiner Casting-Show ganz auf die richtigen "feelings". FOTO: RTL II/Andreas Freude
Köln. Im vergangenen Jahr noch auf der Suche nach seiner Prinzessin begibt sich Rapper Kay One diesmal auf die Suche nach einer Sängerin. In sechs Folgen geht es – natürlich – nur um Stimme. Und der "Bad Boy" der Show hat seine ersten zehn Assistentinnen ausgewählt. Von Kira Bläsius

Die Vorstellung des Protagonisten dieser Show ist, ganz nach RTL2-Manier, nicht untertrieben: Wir haben es für die nächsten fünf Montage mit "Bad Boy" Kay One zu tun – dem erfolgreichsten deutschen Rapper, dem Rekordbrecher, der sogar Helene Fischer von Platz eins der Album-Charts gestoßen hat. Mit dem ehemaligen DSDS-Juror, der sich schon neben Dieter Bohlen beweisen konnte und der wahrscheinlich auch noch die Welt erschaffen hat. Kurz gesagt: Mit dem Gott der deutschen Rapper. Das sagt zumindest die Off-Stimme.

Seine Mission: Mitsamt seiner Entourage (und das Wort hat er wirklich benutzt), den Rappern Al Gear und Nizar, Produzent Gorex, Sängerin Gabby ("Queensberry") und Dante Thomas eine Sängerin finden. Das sagt auch schon der Name der neuen Show: "Kay One - Sängerin gesucht". Prioritäten werden direkt am Anfang gesetzt: Es komme für den Prinz, der im letzten Jahr noch auf der Suche nach seiner Prinzessin ("Kay One – Prinzessin gesucht") war, ausschließlich auf eine gute und ausdrucksstarke Stimme an!

Rapper-Leben ist kein Ponyhof

Und weil es hier wirklich nur um Gesang geht, wird die erste potentielle Sängerin direkt einmal ganz verrückt in die Sendung geschmissen: Der Überraschungsbesuch der 19-jährigen Schulabbrecherin Lena, welche Kay One mit ihrem Bewerbungsvideo vollkommen überzeugt hat, wird mit romantischer Aschenbrödel-Titelmelodie untermalt. Aufgabe für Lena ist jetzt, ihren Koffer zu packen und in Kay's Ferrari zu steigen.

Dschungelcamp 2017: Diese Kandidaten sind im Gespräch FOTO: AP

Der Sportwagen spielt hier eine große Rolle: Er beruhigt zum einen die Mutter, die sich ein bisschen Sorgen um ihre Tochter macht ("Aber geht behutsam mit ihr um!" - "Keine Sorge, wir sind alle Gentlemans.") und zeigt, dass Kay One wirklich, wirklich sehr erfolgreich ist und weiß, wie man Frauen beeindruckt ("Wir sind mit dem Ferrari da." - "Wow, ich bin total beeindruckt!" - "Tja, so geht das mit den Mädels!").

Ganz schön, die erste halbe Stunde. Sie gibt definitiv schon einmal Hoffnung darauf, dass die nächsten 90 Minuten der Sendung nur noch besser werden können.

Nach der Werbung erklärt Kay noch einmal, was hier überhaupt gerade produziert wird: Das ist hier eine "Hip-Hop-Doku-Show über [s]ein Leben". Dass sein Leben kein Spiel sei, wird auch noch einmal emotional hervorgehoben: Er habe hart dafür gearbeitet, seinen Traum zu Leben, aber jetzt schlafe er als Star wirklich wenig und eine Pollenallergie habe er auch noch. Armer Kerl.

Glitzerkugel für die "feelings"

Vergeblich leider auch die Hoffnung darauf, dass die nächsten Minuten der Sendung besser werden. Ein Großteil besteht tatsächlich daraus, dass Kay sich verkleidet (als Obdachloser, als Zahnarzt, als Pizzabote) und Mädchen überrascht – auch in Zivil auf einer Geburtstagsparty, die danach leider wohl für die Freunde gelaufen ist. Die Kandidaten werden förmlich dazu gezwungen, die Koffer zu packen und mitzukommen.

Auch die erste Casting-Location ist nicht sonderlich spannend, aber pompös. Im Kesselhaus in München stehen jetzt tausende Stühle für circa sechs Leute und eine Bühne für eine Person. Und eine Glitzerkugel, die offenbar Atmosphäre schaffen soll. Für Kay ist die jedoch die perfekte Location, um die "feelings zu catchen", die er auch ganz am Anfang seiner Karriere hatte. Wie gesagt, er hat hart für alles gearbeitet.

Promi Big Brother 2016: Diese Kandidaten sind dabei FOTO: dpa, jae bl

In dieser Umgebung ist es Kay noch ein weiteres Mal wichtig, hervorzuheben, was er (nicht) will: "Ich suche keine Adriana Lima, die singt wie Whitney Houston – das wäre ja eher nur ein Traum!" Und er stellt klar, dass er wirklich kein Model sucht, weil er ja schon durch sein Aussehen überzeuge. Bescheidenheit scheint hier groß geschrieben.

Zu der kranken 32-jährigen Leonie ist Kay One wirklich nett: Die Liebe hat eine Gehirnhautentzündung, kann kaum noch sehen und singt Oper. Was sie genau auf die Idee gebracht hat, so Kay One überzeugen zu können, bleibt unklar. "Dabei sein ist alles", sagt sie nach einem "Du bist ein wirklich sehr nettes Mädchen, aber es passt einfach nicht" mit einem Grinsen. Wow, Kay One ist wirklich feinfühlig.

Ein unmoralisches Angebot

Beeinflussen lässt er sich auch nicht: Einer seiner größten Fans schafft es leider nicht weiter. Dabei hätte sie wirklich alles getan. Das Angebot, ihm einen Blowjob zu geben, damit sie weiterkommt, lehnt Kay auch noch ab. Ist er doch nicht mehr so gutmütig? Oder sollte man applaudieren, dass er so bodenständig ist und sich nicht bestechen lässt? Vielleicht hat er sich ja doch ihre Handynummer für alle Fälle gesichert.

Das Verhalten der nächsten Kandidatin gegenüber bringt die Zuschauer jedoch wieder auf die richtige Spur: Die Fleischwaren-Fachverkäuferin darf eigentlich gar nicht weitermachen, weil ihre Kollegen "sie im Laden brauchen und sie die nicht stehenlassen kann". Frei bekommt sie vom Chef auch nicht. Kay versteht das nicht. "So kaltherzig kann man doch nicht sein", sagt er und rät, noch einmal mit ihrem Chef zu sprechen – mit Erfolg. Abteilung Metzgerei ist mit an Bord. Auch andere Kandidatinnen sind froh, dass Kay One für sie da ist: Zahnarzthelferin Kathi glaubt sogar, ihre Bettwäsche nun bei Ebay verkaufen zu können, nachdem Kay One ihr Bett eingeweiht hat. Ein Held!

Nach der dritten Werbepause hat Kay mit zwölf Mädchen schon fast die Hälfte geschafft. 25 sollen später mit im Bus ("Das da ist mein Bus. Man erkennt es daran, dass hinten mein Name drauf steht.") sitzen. Momentan findet darin aber noch die Party des Jahres statt, nachdem Kay One einen exklusiven Freestyle vorgetragen hatte. Sista DD und Fly Bee geben alles und auch Magdalena aus Delmenhorst ist total dabei.

Dschungelcamp: Das machen die Stars heute FOTO: RTL

Nach der fünften Werbepause oder so ist dann endlich der entscheidende Tag gekommen: Im Stechen entscheidet Kay, wer nun mitfliegen darf, und wer es halt "verkackt hat" und zuhause bleibt – beziehungsweise vom Düsseldorfer Medienhafen (wo die Entscheidung stattfindet) irgendwie wieder nach Berlin oder Graz oder sonst wo hinkommen muss. Außer Monique, die wohnt um die Ecke. Die Frachtkosten für sie sind dann relativ gering.

Am Ende macht es Kay dann aber doch noch einmal spannend. Olga, die erst kurz vor dem Stechen zur Gruppe gestoßen ist, muss ganz am Ende noch einmal ran, obwohl sie eigentlich schon für "weiter" erklärt wurde. Kay kann sich nämlich nicht zwischen ihr und einer Konkurrentin entscheiden. Olga zieht beim Stechen-Stechen leider den Kürzeren und ist doch raus.

Die erste Folge ist schon zu Ende. Die zehn Siegerinnen, die mit nach Ibiza dürfen, werden noch einmal samt Glitzerschrift eingeblendet. Fazit: Gute Stimmen sind dabei. Aufregende Persönlichkeiten: Fehlanzeige.

Mehr zu Rapper Kay One gibt es hier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kay One – Sängerin gesucht!: Gefühlvolles Glitzerkugel-Casting


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.