| 09.57 Uhr

Düsseldorf
Kennen Sie diese Märchen?

Düsseldorf. Die ARD setzt ihre Reihe "Sechs auf einen Streich" mit vier neuen Märchenfilmen fort. Das ZDF steuert ebenfalls eine Neuproduktion bei. Von Leslie Brook

38 Märchen hat die ARD seit dem Start der Reihe "Sechs auf einen Streich" vor acht Jahren schon verfilmt. Längst sind die berühmten Geschichten der Brüder Grimm wie "Aschenputtel", "Dornröschen" oder "Rumpelstilzchen" dabei gewesen - inzwischen ist man als Zuschauer froh, wenn einem zumindest der Titel bekannt vorkommt. Aber sagt Ihnen "Die Salzprinzessin", "Prinzessin Maleen" oder "Der Prinz im Bärenfell" etwas? Auch dem ZDF ist es in diesem Jahr gelungen, ein weitgehend unbekanntes Märchen der Grimms zu verfilmen: "Die weiße Schlange" (24. Dezember, 16.30 Uhr): Ein Bauernjunge isst Teile einer Schlange und versteht so die Sprachen der Tiere, was er sich zunutze macht.

Den Sendern dürfte bewusst sein, dass es immer schwieriger wird, Werke der Grimms zu adaptieren, auch wenn ihre Sammlung 230 Geschichten umfasst, wie ARD-Programmdirektor Volker Herres betont. So hat sich das Erste bei der vierten Premiere für einen Klassiker von E.T.A. Hoffmann entschieden: "Nussknacker und Mausekönig". Wir stellen die Geschichten kurz vor:

 

Nussknacker und Mausekönig (E.T.A. Hoffmann)

Die Geschichte Unter dem Weihnachtsbaum entdeckt Marie (Mala Emde) einen Nussknacker, der des Nachts zum Leben erwacht und sich mit dem Mausekönig (Joel Basman) ein Gefecht liefert um die Herrschaft in der Zuckerwelt. Marie verliebt sich in die kleine hölzerne Figur und besucht mit ihr die Parallelwelt. Ihre Familie denkt, dass sie im Fieber fantasiert. Nur ihr Bruder Fritz (Leonard Seyd) und ihr Onkel (Anatole Taubman) schenken den Erzählungen des Mädchens Glauben.

Weitere bekannte Darsteller Collien Ulmen-Fernandes als Zuckerfee, Guildo Horn als Butler, Brigitte Hobmeier als Mutter

Sendetermin 25. Dezember, 15 Uhr
 


Die Salzprinzessin (Brüder Grimm)

Die Geschichte König Christoph (Leonard Lansink, unten) hat drei Töchter, doch nur einer will er sein Königreich vermachen. Dazu sollen sie ihm sagen, wie sehr sie ihn lieben. Die Antwort seiner Jüngsten Amélie (Leonie Brill), sie liebe ihn so wie das Salz, verärgert ihn derartig, dass er sie verbannt. Im Exil schlägt sie sich als Junge durch und begegnet ihrem Verehrer Prinz Thabo (Elvis Clausen) wieder – am Ende soll sie mit ihrem Vergleich recht behalten.

Weitere bekannte Darsteller Sophie von Kessel als Mutter/Waldfrau

Sendetermin 25. Dezember, 14 Uhr
 


Prinzessin Maleen (Brüder Grimm)

Die Geschichte Prinzessin Maleen kämpft um die große Liebe, die aber nicht standesgemäß ist, und wird zur Strafe in einen Turm gesperrt. Ihr geliebter Konrad soll schließlich die hinterlistige Walpurga heiraten, die von Mariella Ahrens gespielt wird.

Weitere bekannte Darsteller Götz Otto als Marschall Raimund

Sendetermin 26. Dezember, 14 Uhr

 

 

Der Prinz im Bärenfell (Brüder Grimm)

Die Geschichte Prinz Marius (Max Befort) muss einen Pakt mit dem Teufel (Wilfried Hochholdinger) schließen, nachdem er in dessen Falle getappt ist. Er erhält seine Freiheit nur zurück, wenn er es schafft, eine Frau zu finden, die ihn von ganzem Herzen liebt. Doch das ist in Gestalt eines hässlichen Bären äußerst kompliziert. Doch dann blickt eine junge Frau hinter sein unansehnliches Äußeres.

Weitere bekannte Darsteller Miroslav Nemec als König Wenzel

Sendetermin 26. Dezember, 15 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kennen Sie diese Märchen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.