| 17.21 Uhr

Kevin James mit neuer Sitcom
Der "King of Queens" ist zurück

Kevin Can Wait: Neue Serie mit „King of Queens“-Star Kevin James
Kevin James verzweifelt an seiner Vaterrolle. FOTO: Screenshot CBS
Nach jahrelanger TV-Abstinenz meldet sich "King of Queens"-Star Kevin James mit einer neuen Serie zurück. In der Sitcom "Kevin Can Wait" spielt der 51-Jährige einen überforderten Familienvater. Von Marcel Romahn

Der rund fünf Minuten lange First-Look-Trailer, den CBS jetzt veröffentlicht hat, gibt erste Einblicke in die Pilotfolge und die erste Staffel, die im Herbst ausgestrahlt werden soll. Kevin James spielt darin den Polizisten Kevin, der seinen Dienst quittiert und sich entscheidet, mehr Zeit im turbulenten Familienleben zu verbringen.

Doch schnell muss der pflichtbewusste Staatsdiener feststellen, dass der Alltag in den eigenen vier Wänden eine gewaltige Herausforderung ist. Vor allem seine Tochter Kendra, gespielt von Taylor Spreitler, und deren Schwarm Chale (Ryan Cartwright) machen dem frisch gebackenen Hausmann das Leben schwer. 

Ein Familienleben mit allen Ecken und Kanten hat Kevin James bereits von 1998 bis 2007 in der US-Sticom "King of Queens" durchlebt. Zusammen mit seiner Ehefrau Carrie (Leah Remini) und seinem Schwiegervater, verkörpert von Jerry Stiller, hatte er die Serie über neun Staffeln und mehr als 200 Episoden zum Kult gemacht.

Leah Remini spielte in "King of Queens" an der Seite von Kevin James. FOTO: dpa, pf_ss hpl kde

Zwar war der 51-Jährige anschließend in etlichen Hollywood-Filmen zu sehen - etwa an der Seite von Adam Sandler in "Kindsköpfe" -, einen großen Serienerfolg hatte der Comedy-Star jedoch bislang nicht mehr. Ob er mit "Kevin Can Wait" an seine Sitcom-Erfolgsgeschichte anknüpfen kann, wird das US-Publikum im Herbst erfahren. Wann die Serie in Deutschland ausgestrahlt werden soll, steht noch nicht fest. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevin Can Wait: Neue Serie mit „King of Queens“-Star Kevin James


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.