| 15.39 Uhr

Nebenrolle in RTL-Serie
Larissa Marolt als Spielerfrau bei "Alarm für Cobra 11"

Fotos: Larissa Marolt mimt Spielerfrau in "Alarm für Cobra 11"
Fotos: Larissa Marolt mimt Spielerfrau in "Alarm für Cobra 11" FOTO: RTL/Guido Engels
Köln. Bisher kannte man Larissa Marolt entweder als tollpatschige Teilnehmerin von "Germany's Next Topmodel" oder als Allein-Unterhalterin im Dschungelcamp. Bei ihren Versuchen, als Schauspielerin weiter Fuß zu fassen, tritt sie nun in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" auf.

In der Folge, die am Donnerstag um 20.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt wird, spielt die Österreicherin die Rolle der Caro Miltenberg. Diese ist eine Spielerfrau, die nur zur Tarnung mit Kevin (gespielt von Niklas Löffler) zusammen ist, da der eigentlich homosexuell ist. Als junger Fußball-Profi ist er allerdings darum bemüht, seine Beziehung zu Mehmet Özman (Tim Oliver Schultz) geheimzuhalten.

Während die Protagonisten der Serie, die Ermittler Alex (Vinzenz Kiefer) und Semir (Erdogan Atalay), versuchen, den Fall aufzuklären, dringen sie immer tiefer in die Geheimnisse des Profi-Fußballs vor – und haben immer mehr mit der blonen Alibi-Freundin zu tun.

Die Dreharbeiten zur Serie haben Larissa Marolt nach eigenem Bekunden durchaus Spaß gemacht. "Ich stehe total auf Action", sagt sie. "Ich hab mich sehr darüber gefreut, dass ich die Rolle bekommen habe, und habe für den Job sogar extra ein paar andere Sachen abgesagt."

Die Spielerfrauen der Bundesliga FOTO: Screenshot Instagram @mirjanavasovic

Selber würde sie allerdings nur eine Spielerfrau in Film-Produktionen spielen, allerdings nicht im echten Leben zu einer werden wollen. "Das wurde ich noch nie gefragt, und ich rechne auch nicht damit", sagt sie. "Ich habe ja auch einen Freund, insofern denke ich nicht, dass jemand auf die Idee kommen würde." Die 22-Jährige ist mit dem US-amerikanischen Filmemacher Whitney Sudler-Smith liiert.

Größere Bekanntheit erlangte Marolt 2009, als sie zunächst die erste Staffel von "Austria's Next Topmodel" gewann und später als Kandidatin bei "Germany's Next Topmodel" einstieg. Nach einigen Jobs als Model und kleineren Filmen und Serien war sie 2014 eine der Kandidatinnen der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", die sie als Zweitplatzierte hinter der Siegerin Melanie Müller abschloss. Meist waren die Eskapaden Marolts allein Grund genug, um die Show einzuschalten – die Staffel war die mit den höchsten Einschaltquoten.

Hier geht es zu den Bildern von Marolt in "Alarm für Cobra 11".

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Larissa Marolt tritt als Spielerfrau bei "Alarm für Cobra 11" auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.