| 07.23 Uhr

RTL-Show "Let's Dance"
Enissa Amani begeistert, Milos Vukovic fliegt raus

Fotos: "Let's Dance" 2015: Enissa Amani sexy, Milos Vukovic raus
Fotos: "Let's Dance" 2015: Enissa Amani sexy, Milos Vukovic raus FOTO: dpa, ve
Köln. Drei prominente Frauen mussten in den ersten drei Shows der achten Staffel von "Let's Dance" in den vergangenen Wochen gehen. Nun schied der erste Mann aus der RTL-Tanzshow aus: Schauspieler Milos Vukovic. Von Christian Spolders

Zwar lobte die Jury um Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi zum wiederholten Mal das Aussehen des Schauspielers, der mit der Vorabend-Serie "Unter Uns" bekannt geworden war, allerdings waren sie von seiner Salsa, die er mit seiner Tanzpartnerin Cathrin Hissnauer aufs Kölner Parkett zauberte, wenig begeistert.

Der Mann, der in der ersten Show noch die meisten Punkte geholt hatte, erlebte einen rasanten Abstieg. Von der Jury bekam er nur neun Punkte (von Joachim Llambi sogar nur einen), und da der Moerser Detlef Steves sogar noch einen Zähler mehr holte und anschließend auch im Zuschauer-Voting vorne lag, durften Steves und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson bleiben, der Schauspieler hingegen flog raus. "Trotzdem bin ich sehr dankbar, dass ich dabei sein durfte", sagte er.

Fotos: "Let's Dance" 2015: Die Teilnehmer und ihre Tanzpartner FOTO: RTL

Die Punkte

Ralf Bauer und Enissa Amani (27) bekamen von der Jury die meisten Punkte, gefolgt von den Favoriten Hans Sarpei (26) und Minh-Khai Phan-Thi (25). Thomas Drechsel (23) gehörte ebenfalls noch zu den Top-Tänzern, danach wurde es schon dünn. Beatrice Richter (16) und Matthias Steiner (15) landeten im Mittelfeld, Daniel Küblböck (12), Detlef Steves (11), Katja Burkhard (10) und Milos Vukovic (9) im Keller.

Die Überraschung des Abends

Dass Enissa Amani durchaus besser tanzen kann, als sie glaubt, hat sie bereits in den ersten drei Sendungen bewiesen. Das, was die Komikerin in der vierten Show aber mit ihrem Tanzpartnern Christian Polanc ablieferte, war großes Kino. Zu "Let's Get Loud" von Jennifer Lopez zeigte sie, dass sie auch sexy sein kann. Jurorin Motsi Mabuse und nahezu alle Gäste im Publikum standen bereits während des Tanzes auf und feierten die Deutsch-Iranerin.

Die kindlichste Freude

Eben noch sexy, dann schon wieder dümmlich-naiv: Enissa Amani pendelt zwischen zwei Welten. Dass sie durch Polanc' Beine rutschte, begeisterte sie gleich mehrere Minuten, in denen sie sich wie ein Kind freute. "Enissa ist gerutscht, ich bin gerutscht", sagte sie immer wieder mit quäkender Stimme, während sie immer wieder auf und ab hopste.

Die Star-Gäste

Peter Stöger, Trainer des 1. FC Köln, saß mit Lebensgefährtin Ulrike Kriegler in der ersten Reihe, Oliver Petszokat (besser bekannt als Oli P.) besuchte Milos Vukovic während seines Trainings, ebenso Alexander Klaws Detlef Steves und Isabel Edvardsson, mit der er im vergangenen Jahr die Show gewonnen hatte. Judith Richter, wie ihre Mutter Beatrice Schauspielerin, war nicht nur bei den Übungseinheiten dabei, sondern verfolgte auch die Show von der ersten Reihe aus.

Das schönste Lied

"Stay With Me" könnte vermutlich in einer Heavy-Metal-Version aufgenommen werden, es wäre immer noch eines der schönsten Lieder aller Zeiten. Schauspieler Thomas Drechsel und Regina Murtasina tanzten auf den mit einem Grammy ausgezeichneten Sam-Smith-Song Rumba, und als ob das Lied allein nicht schon großartig genug gewesen wäre, so war es der Tanz auch. 

Das seltsamste Kompliment

"Du hast schöne Arme, du hast schöne Beine, du hast Wirbelsäule", beurteilte die immer gut aufgelegte Motsi Mabuse Drechsels Performance. Unter Tänzern ist das vermutlich so etwas wie ein Ritterschlag.

Das niedlichste Kompliment

"Du siehst super-süß aus", sagte Motsi Mabuse. "Ist er nicht goldig?" Diese Worte, die problemlos auf nahezu jedes Kleinkind zutreffen würden, gingen an Detlef Steves. "Wie ein Opa" habe der 46-Jährige zwar getanzt, bekam trotzdem mehr Punkte als Katja Burkhard und Milos Vukovic und erreichte somit sensationellerweise die Top 10 der achten Staffel.

Der Aufsteiger der Woche

Wie auch immer Ralf Bauer das geschafft hat, aber 27 Punkte (und damit wie Enissa Amani die meisten in dieser Woche) hatte man dem Schauspieler beim Tango nicht unbedingt zugetraut. Jorge Gonzalez fand den Tanz "erotisch", Joachim Llambi "geil", und Motsi Mabuse verriet, dass sie sich den Promi in ihren Träumen genau so vorgestellt hatte, als sie erfahren hat, dass er an der Show teilnehmen würde.

Die beste Botschaft

Hans Sarpei, ebenso wie Minh-Khai Phan-Thi weiterhin Favorit auf den Sieg in der Show, tanzte Hip-Hop zu Michael Jacksons "Black or White". Warum zu diesem Lied? Um zu zeigen, dass "Menschen aller Hautfarben gleich sind". Dem ist nichts hinzuzufügen.

Hier geht es zu den Bildern der Show.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance 2015: Enissa Amani sexy, Miloš Vuković fliegt in der vierten Show raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.