| 13.16 Uhr

"Let's Dance"
Thomas Häßler streicht die Segel

Thomas Häßler raus – Michael Wendler blamiert sich
Thomas Häßler raus – Michael Wendler blamiert sich FOTO: RTL / Stefan Gregorowius
Düsseldorf. Aus! Schluss! Vorbei! Für den Fußball-Weltmeister Thomas Häßler geht es bei "Let's Dance" nicht weiter. Den peinlichsten Auftritt des Abends lieferte allerdings der Wendler. Der Dinslakener tanzte so mies, dass die Jury sogar die Regeln ändern wollte.

Überzeugen in der fünften Folge der aktuellen Staffel konnten wieder einmal Jana Pallaske und Victoria Swarovski. Beide holten sich mit ihren Partnern Massimo Sinató und Erich Klann beachtliche 25 Punkte von der Jury ab.

Knapp dahinter freuten sich Eric Stehtfest und Alessandra Meyer-Wölden über immerhin 22 und 21 Punkte. Nicht so prall lief es für Ulli Potofski, der lediglich sechs Punkte von der Jury einheimsen konnte. Kein Wunder, schließlich ist der Fußballmoderator nur noch dabei, weil eine andere Kandidatin verletzungsbedingt ausscheiden musste. 

Der Wendler so peinlich

Den peinlichsten Moment des Abends lieferte der Wendler ab. Sein Contemporary-Ausdruckstanz ging dermaßen in die Hose, dass Juror Joachim Llambi ihm keinen einzigen Punkt geben wollte. Das ging dann aber doch nicht – dies hätte gegen die Regeln verstoßen. Und so bekam der Dinslakener immerhin einen Gnadenpunkt.

Der Sänger darf es aber noch einmal versuchen. Denn die Segel streichen musste Thomas Häßler. Der Fußball-Weltmeister tanzte mit seiner Partnerin Regina Luca zu "Easy Lover" – konnte aber weder Jury noch Publikum für sich begeistern.

Joachim Llambi musste es leider mal wieder übertreiben, als er Häßler nach seinem Auftritt fragte, ob dieser überhaupt ein "echter Kerl" sei. Da müssen wir wirklich einschreiten und sagen nur: 15. November 1989, Müngersdorfer Stadion, Länderspiel gegen Wales. Dreizehn Meter. Volley. Drin. 1:0 gegen Wales. WM-Quali. Der Rest ist Geschichte.

Der feine Herr Llambi sollte ein wenig besser aufpassen, was er so sagt...

Und das waren die Tänze der Show:

  • Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzten einen Slowfox zu "I Was Made For Loving You" von Maria Mena (Kiss Cover).
  • Michael Wendler und Profitänzerin Isabel Edvardsson zeigen einen Contemporary zu "Hey" von Yvonne Catterfeld (Andreas Bourani Cover).
  • Alessandra Meyer-Wölden und Sergiu Luca tanzten einen Paso Doble zu "Spectrum" von Florence & The Machine.
  • Thomas Häßler und Regina Luca tanzten einen Cha Cha Cha zu "Easy Lover" von Phil Collins & Philip Bailey.
  • Nastassja Kinski und Christian Polanc zeigten in der fünften "Let's Dance"-Show eine Samba zu "Ella, elle l'a" von France Gall.
  • Ulli Potofski und Kathrin Menzinger tanzten einen Paso Doble zu "I'd Do Anything For Love" von Meat Loaf.
  • Jana Pallaske und Massimo Sinató zeigten in der fünften "Let's Dance"-Liveshow eine Rumba zu "Will You Still Love Me Tomorrow?" von Amy Winehouse (The Shirelles Cover).
  • Eric Stehfest und Oana Nechiti präsentierten einen Langsamen Walzer zu "A Whiter Shade Of Pale" von Procol Harum.
  • Victoria Swarovski und Erich Klann tanzten eine Samba zu "Lean On" von Major Lazer.

Kandidat Julius Brink und seine Tanzpartnerin Ekaterina Leonova pausierten in der fünften Liveshow, da Julius wegen einer Muskelzerrung in der Leiste eine Woche Tanzverbot verordnet bekommen hat.

Mehr zur beliebten Sendung in unserem Dossier.

(csi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance 2016: Joachim Llambi will Michael Wendler null Punkte geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.