| 11.07 Uhr

"Let's Dance"
RTL lässt wieder die Promis tanzen

Fotos: "Let's Dance" 2016: Diese Promis treten an
Fotos: "Let's Dance" 2016: Diese Promis treten an FOTO: RTL
Köln. In der neunten Staffel von "Let's Dance" ist tänzerisches Können ebenso gefragt wie Charme und Witz. Von Laura Sandgathe

Kurz ist es dunkel, dann erhellen bunt-glühende Feuerwerksfontänen den Saal. Rhythmische Musik ertönt, und das Publikum reißt es frenetisch klatschend von seinen Sitzplätzen, noch bevor die Schuhspitze des ersten Tänzers das Parkett berührt hat. Moderator Daniel Hartwich bringt einen lässigen Spruch mit Seitenhieb auf seine Moderatorenkollegin Sylvie Meis. Die lacht und bittet das Publikum darum, doch mal die Jury zu begrüßen. Und dann ist man schon mittendrin: in der schillernd-überdrehten Welt von "Let's Dance".

So oder ganz ähnlich wird heute Abend aller Voraussicht nach auch die neunte Staffel der RTL-Tanzshow ihren Anfang nehmen. Denn so oder ganz ähnlich beginnen alle Sendungen bei "Let's Dance". Das kann man mögen oder nicht, eines ist es in jedem Fall: die ganz große Show.

Fotos: Das sind die bisherigen "Let's Dance"-Sieger FOTO: dpa, ve

Die Stars dieser Show, die für den Sender RTL bereits seit Jahren ein quotenreicher Erfolgsgarant ist, sind die Prominenten, die noch Tänzer werden wollen. Im Grunde müssen sie nur zwei Kriterien erfüllen: Das RTL-Publikum sollte ihren Namen zumindest schonmal irgendwo gehört haben. Und sie sollten unterhaltsam sein. Tanzen können müssen sie ausdrücklich nicht. Das sollen sie ja in der Show erst lernen.

Meistdiskutierter und damit in Sachen Unterhaltung bislang vielversprechendster Teilnehmer der neuen Staffel ist Sänger Michael Wendler (43). Er ist RTL-erfahren, im "Dschungelcamp" warf er allerdings schon nach wenigen Tagen das Handtuch. Das weckt eine gewisse Erwartungshaltung. Welche Rolle andere Kandidaten wie Sängerin Sarah Lombardi, Model Alessandra Meyer-Wölden, Fußball-Weltmeister Thomas Hässler oder Schauspielerin Nastassja Kinski in der Show spielen werden, ist vor Beginn schwer einzuschätzen.

Michael Wendler trainiert für "Let's Dance" FOTO: Christoph Reichwein

Denn wer am Ende den glanzvollen Titel "Dancing Star 2016" tragen darf, hängt nicht nur ab von der Gunst der Jury aus Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi und den Anrufen der Zuschauer. Die Kandidaten haben es weitgehend selbst in der Hand. Es gehört zur Dramaturgie von "Let's Dance", dass ein bislang eher zurückhaltend wirkender Promi beim Tanzen aufblüht oder dass ein in Bezug auf sein tänzerisches Talent hoffnungsloser Fall mit seinem Willen berührt. Und natürlich gehört die Möglichkeit dazu, dass jemand, dem man es eigentlich nie zugetraut hätte, in der Show zum wirklich guten Tänzer wird. Das haben bisherige Sieger wie der ehemalige Star-Fußballer Hans Sarpei (Sieger 2015) oder Sängerin Maite Kelly (Siegerin 2011), die beim Tanztraining rund zehn Kilo abnahm, gezeigt.

Anders als viele Shows hat "Let's Dance" neben dem Kitsch, neben der oft nervig-übertriebenen, schillernden Show, ein zweites Gesicht. Es ist gekennzeichnet durch die Kandidaten, die am Anfang einfach Prominente sind und dann im Laufe der Show zu wirklich guten Tänzern werden. Die an ihre Grenzen gehen und alle überraschen. Das schaffen längst nicht alle, aber einige. Und es macht Spaß, ihnen dabei zuzuschauen.

In der Bilderstrecke sehen Sie, welche Promis in der neunten Staffel von "Let's Dance" antreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance 2016: RTL lässt Promis in neuer Staffel tanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.