| 11.47 Uhr

RTL-Tanzshow "Let's Dance"
Ausgeschiedene Enissa Amani lästert über Joachim Llambi

Fotos: "Let's Dance": Enissa Amani fliegt im Halbfinale raus
Fotos: "Let's Dance": Enissa Amani fliegt im Halbfinale raus FOTO: © RTL / Stefan Gregorowius
Köln. Im Viertelfinale stieg sie noch zur Favoritin auf – im Halbfinale war für Enissa Amani dann jedoch plötzlich Schluss bei "Let's Dance". Die Komikerin schied als letzte Kandidatin vor dem Finale aus. Nicht ganz unschuldig daran ist Juror Joachim Llambi.

Dass Joachim Llambi die härtesten Urteile der drei Juroren der RTL-Tanzshow fällt, ist seit der ersten Staffel von "Let's Dance" bekannt. Während seine Kollegen, seit drei Jahren sind es Jorge Gonzalez und Motsi Mabuse, meistens noch gnädig sind, bewertet Llambi die meisten Darbietungen der Promis und ihrer Profi-Tänzer mit mindestens einem, oft sogar zwei Punkten schlechter. Für Cora Schumacher, die in der aktuellen Staffel bereits in der zweiten Folge ausschied, gab er sogar einen Minuspunkt.

Wie bereits andere Kandidaten vor ihr in der achten Staffel kritisierte Enissa Amani nicht nur direkt nach ihrem Tanz die Bewertung von Llambi, selbst ehemaliger Turniertänzer und Wertungsrichter im Profi- und Amateurbereich, sondern machte ihrer Enttäuschung nun auch auf ihrem Facebook-Account Luft. "Ich danke Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez für eine immer faire und allen gegenüber gleiche Bewertung", schreibt sie dort. "Ich muss aber offen sagen, dass ich enttäuscht bin, dass der gute Herr Llambi, uns gegenüber, kontinuierlich eine strengere Bewertung an den Tag gelegt hat."

Das war auch im Halbfinale so. "Der Quickstep war okay, aber nicht so der Burner", sagte Llambi nach dem Hip Hop der Kandidatin. "Das war auch nicht der Burner." Gonzalez und Mabuse wollten ihren Kollegen noch von einer schlechten Bewertung abhalten – es gelang ihnen nicht. "Es war mir zu wenig Hip Hop." Folgerichtig gab er Amani vier Punkte, während Gonzalez und Llambi den Tanz mit je neun Punkten bewerteten. "Vielleicht beim nächsten Mal, Herr Llambi, guckst du ganz genau hin, wenn Hip Hop kommt", verpasste Mabuse Llambi noch einen Seitenhieb.

Fotos: "Let's Dance" 2015: Enissa Amani und Hans Sarpei sexy, Thomas Drechsel raus FOTO: © RTL / Stefan Gregorowius

Für Amani zog sich die schlechtere Bewertung seit der ersten Show durch, in der sie zusammen mit Schauspieler Milos Vukovic und Ex-Fußballer Hans Sarpei sogar noch die meisten Punkte bekommen hatte. "Seit Show Eins (...) hatte der werte Herr Llambi eine sehr kritische Haltung mir gegenüber", schrieb sie. "Selbst wenn wir zweimal zehn Punkte bekommen haben, was mehrmals vorkam, hatte er mehr kritische Worte für mich übrig als positive."

Dennoch wollte die gebürtige Perserin ihr Aus nicht allein auf die Bewertung von Llambi schieben. "Die drei Finalisten sind verdient weiter", teilte sie mit. "Es ist ein Wettkampf und so sind die Regeln. Ich gönne jedem von Ihnen den verdienten Sieg!" Statt Enissa Amani haben es Sarpei, Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi und Matthias Steiner, 2008 Olympiasieger im Gewichtheben, ins Finale der Show geschafft, das am Freitag (20.15 Uhr) gezeigt wird.

Während Llambi seit der ersten Staffel im Jahr 2006 in der Jury der Show sitzt, wechselten die anderen Juroren immer wieder. Mabuse ist seit der vierten, Gonzalez seit der sechsten Staffel dabei. Im vergangenen Jahr gewann Sänger und Musical-Darsteller Alexander Klaws die Show.

Hier geht es zu den Bildern der aktuellen Sendung.

Das ist der komplette Facebook-Eintrag von Enissa Amani:

 

Meine lieben ich möchte Euch allen von Herzen danken, dass ihr mich bei dieser Let's Dance Reise begleitet habt! Solche...

Posted by Enissa Amani on Samstag, 30. Mai 2015
(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance: Ausgeschiedene Enissa Amani lästert über Joachim Llambi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.