| 10.49 Uhr

Zweite Show von "Let's Dance"
Cora Schumacher kann einfach nicht tanzen

Fotos: "Let's Dance": Cora Schumacher scheidet als Zweite aus
Fotos: "Let's Dance": Cora Schumacher scheidet als Zweite aus FOTO: RTL/Stefan Gregorowius
Köln. "Ich habe nie behauptet, dass ich tanzen kann." Dass dieser Satz die Sache auf den Punkt bringt, bewies Cora Schumacher in der zweiten Sendung von "Let's Dance". Juror Joachim Llambi kürte sie zu einer der schlechtesten Kandidatinnen aller Zeiten. Die Zuschauer wählten sie anschließend aus der Show. Von Laura Sandgathe

"Kennen Sie Heide Simonis, kennen Sie Bernhard Brink? Die waren beide besser als Sie!" "Chefjuror Joachim Llambi konnte sich nicht zurückhalten. Er sprach aus, was auch für die Zuschauer der RTL-Tanzshow "Let's Dance" am Freitagabend offensichtlich war: Beim Auftritt von Cora Schumacher stimmte einfach nichts.

Ihr Outfit, ein knapper Zweiteiler mit Goldfransen, saß viel zu eng. Die Angst vor dem flotten Jive zum Song "Shake it off" von US-Countrysängerin Taylor Swift stand ihr ins Gesicht geschrieben. Sie vergaß die Hälfte der Choreographie. Ihre hilfesuchenden Blicke landeten bei ihrem Tanzpartner Erich Klann, doch auch der konnte die Situation nicht retten.

Fotos: "Let's Dance" 2015: Die Teilnehmer und ihre Tanzpartner FOTO: RTL

Vor einer Woche war der Kelch noch knapp an Cora Schumacher vorübergegegangen, das Publikum wählte Cathy Fischer aus der Show. Doch diese Woche traf es die Ex-Frau des ehemaligen Rennfahrers Ralf Schumacher. Und das war auch richtig so. Denn jedes andere Ergebnis wäre unfair gewesen den anderen Kandidaten gegenüber, die schlicht eine deutlich bessere Leistung brachten.

Die Überraschung des Abends

Vergangene Woche tanzte Moderatorin Minh-Khai Phan-Thi noch unter dem Radar, doch dieses Woche lief sie an der Seite ihres Tanzpartners Massimo Sinato zur Höchstform auf. Für ihre gefühlvolle Rumba gab es die Höchstpunktzahl der Jury. Auch der Preis für das beste Kostüm wäre fast an Minh-Khai gegangen: Passend zum Song "If I were a boy" von Sängerin Beyonce Knowles trat sie zunächst in Nadelstreifenhose und Hemd auf. Doch während des Auftritts wechselte sie ihr Outfit und tanzte anschließend in einem femininen silberfarbenen Kleid weiter.

Fotos: Cathy Fischer nach "Let's Dance"-Aus deprimiert FOTO: dpa, ve

Das beste Kostüm

Tatsächlich aber geht der Preis für das beste Kostüm an Juror Jorge Gonzalez. Der ist für seine extravaganten Outfits bekannt. Zur zweiten Show kam er nicht nur auf Mörder-High-Heels, sondern auch in einem zumindest interessanten Hosenanzug. Unter einem roten Jacket trug er ein grün-orange-pink gestreiftes Hemd, das nur noch überstrahlt wurde von der wild gemusterten Hose.

Der emotionalste Moment

Schauspielerin Beatrice Richter widmete ihren Tanz ihrer Mutter, die am Mittwoch im Alter von 99 Jahren gestorben war. "Die hat die beste Sicht von dort oben", sagte Richter nach ihrem Auftritt.

Der Favorit auf den Titel

Ob sich Minh-Khai Phan-Thi mit ihrem auf ganzer Linie überzeugenden Auftritt nun auch die Favoritenrolle gesichert hat, bleibt abzuwarten. Denn Hans Sarpei, ehemaliger Fußball-Profi u.a. beim FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen, lieferte auch in der zweiten Show eine Leistung auf hohem Niveau ab. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist Comedy-Sternchen Enissa Amani. Sie bekam einen Riesen-Applaus vom Publikum für ihren dramatischen Slowfox – zu Recht.

Fotos: "Let's Dance": Cathy Fischer scheidet als Erste aus FOTO: dpa, ve

Der Tratsch des Abends

Schauspieler Ralf Bauer wollte mit Cora Schumacher mal einen Kaffee trinken gehen. Das war vor 14 Jahren, doch damals wurde nichts daraus. Ob sie jetzt noch die Gelegenheit bekommen, nachdem Cora die Sendung verlassen hat, ist fraglich. Ralf Bauer nimmt es gelassen: "Eine tibetische Weisheit lautet: Was passieren soll, wird passieren."

Das treffendste Jury-Urteil

Vox-Reality-Sternchen Detlef "Deffi" Steves gab sich auch in Sendung zwei beim Tanzen sichtlich Mühe. Das Ergebnis war trotzdem nicht berrauschend. Juror Jorge Gonzalez hatte Verständnis und sagte: "Du bemühst dich so mit die Tanzen wie ich mit die deutsche Sprache." Stimmt. Und beide können sich nächste Woche weiter bemühen, denn "Deffi" kam ohne zittern zu müssen in die nächste Runde.

 

Nächste Woche gibt es bei "Let's Dance" ein "80er Jahre Special", wie Moderatorin Sylvie Meis am Ende der Sendung verkündete. Die Zuschauer sollten sich auf einiges gefasst machen – auch und vor allem, was das Outftit von Jorge Gonzalez betrifft.

Hier geht es zu den Bildern der zweiten Show.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Let's Dance: Cora Schumacher kann einfach nicht tanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.