| 09.04 Uhr

Reaktionen der Zuschauer
"Make Love" im ZDF - und das Netz schaut neugierig zu

"Make Love" im ZDF
"Make Love" im ZDF FOTO: ZDF/Anique Roelfsema
Düsseldorf. Am Dienstagabend hat das ZDF die erste Folge der zum Sender gewechselten Doku-Reihe "Make Love" gezeigt. Eine Sendung, die ein realitätsnahes Bild von Sexualität abseits der Pornographie vermitteln möchte. Im Vorfeld sorgte vor allem die Thematisierung von Analsex für Aufsehen. Wir fassen die Reaktionen der Zuschauer im Netz zusammen.

Die Aufregung war im Vorfeld groß. "Popo-Sex-Nachhilfe bei den Mainzelmännchen" titelte der "Stern". "Mit dem Zweiten vögelt man besser" - so fasste es der "Tagesspiegel" zusammen. "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann rührte auch die Werbetrommel, twitterte eine Zeichnung von zwei sich vergnügenden Mainzelmännchen (passend zur ersten Sendung natürlich beim Analsex) und kommentierte das ZDF mit "Ich find' euch so geil!"

Die Idee der Sendung: Die dänische Sexologin und Paartherapeutin Ann-Marlene Henning befürchtet, dass vor allem die jüngste Generation durch den schnelleren Zugang zu Pornos im Netz ein falsches Bild von Sexualität bekommt und möchte dagegen ankämpfen – mit mehr Offenheit. Die Macher der Dokureihe wollen das Thema für die Mitte der Gesellschaft zurückerobern. Die Zuschauer bekamen Therapiegespräche zu sehen, aber auch konkrete Vorführungen von Techniken eines Modellpaars. 

Die Kritiken der Sendung sprechen von einer braven Ausgabe. Die Reaktionen im Netz waren unterschiedlich, aber es gab weder übermäßig Häme noch Kritik: Unter dem Hashtag #makelove fanden sich Kommentare von befriedigten Zuschauern. Unter dem Hashtag #fickenlernenimZDF haben die Zuschauer pubertären Humor geäußert - so wie die Jungs in der letzten Reihe während der Sexualkunde in der Schule.

Es folgt eine Auswahl der Reaktionen auf Twitter:

Der zweite Teil von "Make Love – Liebe machen kann man lernen" wird am Dienstag, 4. August, um 22.45 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Das Thema der zweiten Episode lautet: "Sex trotz Hindernissen". Es geht darum, wie Alter, Unfall oder Krankheit den Körper und Sexualität verändern. Die erste Ausgabe ist auch in der ZDF Mediathek verfügbar.

Hier stellen wir Ihnen die Inhalte der ersten Sendung vor.

Hier geht es zu den Bildern der Sendung.

(RPO, dafi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Make Love" im ZDF - Twitter-Reaktionen zur Sex-Nachhilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.