| 08.54 Uhr

Köln
Mit dem Rad bis an die Nordsee

Köln. Mit anderen Fahrradbegeisterten machte sich Marco Schreyl für "Wunderschön" auf den Weg.

500 Kilometer Strecke innerhalb einer Woche - so lautete die Aufgabe für WDR-Moderator Marco Schreyl und eine Gruppe von Freizeitradlern. Umgerechnet sind das zwischen 50 und 90 Kilometer täglich auf dem Rad. "Das ist eine große sportliche Herausforderung - aber auch eine menschliche. So eine Tour habe ich vorher noch nie gemacht", sagte Schreyl vor dem Start. Als ehemaliger Bobfahrer im Eiskanal kennt er allerdings körperliche Anstrengungen.

WDR 2 "Liga Live" hatte Schreyl zum Mitradeln aufgerufen - und so Fahrradbegeisterte gefunden, die mit auf Tour waren: immer Richtung Norden, vom Sauerland durch das Ruhrgebiet, das Münsterland und Niedersachsen bis nach Ostfriesland an die Nordsee. "Mein großes Anliegen: Alle haben Spaß und kommen mit einem Lächeln auf den Lippen an", sagt Schreyl.

Auf die Teilnehmer warteten gleich am ersten Tag, nach dem Start am Kahlen Asten, ein paar ordentliche Steigungen, die es bis Arnsberg zu meistern galt. Ziel an Tag sieben: der Pilsumer Leuchtturm in Greetsiel. Er gilt als der bekannteste Leuchtturm Ostfrieslands und ist ein echter Magnet für Romantiker: Bis zu 200 Paare jährlich geben sich dort ihr Jawort.

Sieben Tage, sieben Etappen voller Herausforderungen und die große Frage: Wer hält durch? Und: Wie reagieren die Muskeln auf die ungewohnte Belastung? Spielt das Wetter mit - oder müssen es die Radler neben den Kilometern auch mit Wind und Regen aufnehmen? Wie viel Ehrgeiz, Schweiß und Tränen sind nötig, um diese 500-Kilometer-Tour zu schaffen? Zu sehen gibt es das Ergebnis in einer Folge des WDR-Reisemagazins "Wunderschön".

"Wunderschön: Komm, wir radeln ans Meer", WDR, So., 20.15 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Mit dem Rad bis an die Nordsee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.