| 20.08 Uhr

Streaminganbieter
Netflix erhöht die Preise für Standard- und UHD-Paket

Netflix: Preiserhöhung 2017 für Standard- und UHD-Paket
Nur beim Basisdienst soll der Preis unverändert bleiben. FOTO: dpa, his wok
Düsseldorf. Viele Nutzer des Streaming-Dienstleisters Netflix müssen künftig etwas tiefer in die Tasche greifen: Einem Medienbericht zufolge steigen die monatlichen Preise für zwei der drei Tarife.

Wie unter anderem "golem.de" berichtet, hat der Streaminganbieter einen Bericht über die Preiserhöhungen bestätigt. Demnach steigt die Gebühr für das Standardpaket von 9,99 auf 10,99 Euro und der Preis des UHD-Pakets von 11,99 auf 13,99 Euro. Nur das Basispaket bleibt bei 7,99 Euro. Zuerst hatte "Caschys Blog" über die Preiserhöhung berichtet.

Eine offizielle Ankündigung für die Preiserhöhung durch Netflix gibt es bislang noch nicht. Das Paket Standard beinhaltet zwei Geräte und HD-Auflösung. UHD beinhaltet vier Geräte und gegebenenfalls UHD-Auflösung.

Die Netflix-Aktie ist am Donnerstag nach der ersten Preisanhebung in den USA seit zwei Jahren auf ein Rekordhoch gestiegen. Das Papier kletterte um bis zu 4,5 Prozent auf 192,80 Dollar. "Die meisten Investoren sind überzeugt davon, dass Netflix seine Dienste den Kunden weit unter Wert verkauft und befürworten deswegen höhere Preise", sagte Analyst Rob Sanderson von der Investmentfirma MKM Partners. Konkurrenzangebote von HBO und Hulu sind beispielsweise teurer. Analyst Mark Mahaney von RBC Capital Markets rechnete damit, dass die Preisanhebungen zu höheren Umsätzen bei dem Anbieter von Serien wie "House of Cards" und "Orange is the New Black" führen dürften.

(felt/REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netflix: Preiserhöhung 2017 für Standard- und UHD-Paket


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.