| 07.48 Uhr

Mainz
Nippes glänzt am Nachmittag

Mainz. Horst Lichter sucht im ZDF nach versteckten Schätzen in deutschen Kellern. Das kommt gut an. Von Lisa Kreuzmann

Geld oder Liebe - damit ist nicht der Datingklassiker mit Jürgen von der Lippe gemeint, sondern das Motto des Wettstreits, den sich ARD und ZDF derzeit liefern. Die beiden konkurrieren am Nachmittag um den höchsten Marktanteil: Fast zehn Jahre lang lag um 15 Uhr die ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" bei den Zuschauern vorne. Doch nun wurde sie erstmals von der Trödelshow "Bares für Rares" abgelöst.

Die Sendung mit Horst Lichter überholte vergangene Woche gleich an vier Tagen in Folge die Seifenoper im Ersten. Das ist sensationell, erzielte der "Sturm der Liebe" zu Höchstzeiten immerhin einen Marktanteil von bis zu 30 Prozent. Am vergangenen Dienstag schaffte es die Trödelshow mit dem populären TV-Koch erstmals mit 16,3 Prozent an die Spitze. Die ARD-Telenovela erreichte an diesem Tag nur 14,2 Prozent. Auch zwei Tage später hielt sich die ZDF-Show mit 2,06 Millionen Zuschauern vorne. Und vor allem beim jungen Publikum kommt die Sendung gut an: Tatsächlich war es bisher keinem anderem Format im ZDF gelungen, einen vergleichbaren Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zu erzielen - mit Ausnahme von Nachrichtensendungen.

Die Show mit Horst Lichter ist nun schon seit Sommer 2013 auf Sendung und erreichte durchschnittlich gute Quoten. Die Zutaten zum Erfolg: ein prominenter Schnauzbartträger und die Aussicht, lästigen Nippes gegen Bargeld einzutauschen. Die TV-Vorbilder kommen wie so oft aus den USA. Die Show "Auction Hunters" läuft auch beim Privatsender DMAX sehr erfolgreich. Der "Trödeltrupp" entrümpelt auf RTL II und sorgt für Quoten. Das ZDF startete zudem mit "wieder wertvoll" Anfang des Jahres eine zweite Show, in der es um Antiquitäten geht.

Lichters Gäste hoffen immer, eine Rarität in der Vitrine stehen zu haben. Oft genug erfüllt sich diese Erwartung indes nicht. Wie in der Realität, sagen Experten. Nur soviel: "80 Prozent der Gegenstände, die die Menschen bei uns schätzen lassen wollen, sind Trödel und keine Raritäten", sagt der Düsseldorfer Antiquitätenhändler Norbert Haeger. Viele Menschen lägen falsch in der Annahme, dass etwas Altes auch einen hohen Verkaufswert hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mainz: Nippes glänzt am Nachmittag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.