| 10.06 Uhr

Berlin
Peter Kraus bricht sich bei ARD-Show die Schulter

Berlin. Der österreichische Sänger Peter Kraus (78) hat sich bei der ARD-Show "Spiel für dein Land" am Samstagabend nach eigenen Angaben die rechte Schulter gebrochen und muss operiert werden. "Ich habe mir in meinem Leben nie etwas gebrochen, dafür musste ich erst 78 werden", sagte Kraus der "Bild"-Zeitung. Er habe die ganze Nacht in der Klinik verbringen und Schmerzmittel nehmen müssen. "Die Ärzte haben mir schon gesagt, dass der Heilungsprozess vier Monate dauert."

Der Musiker musste in der Live-Show mit Jörg Pilawa (52) bei einem Spiel mit dem Schauspieler Axel Prahl (57) und Fußball-Kommentator Marcel Reif (67) herabfallende Sterne fangen. Das Erste erklärt den Unfall auf der Website der Spielshow so: "Die Herren nahmen diese Aufgabe besonders ernst, voller Körpereinsatz war gefragt. Obwohl er der Älteste der Runde war, fing Peter Kraus die ersten beiden Sterne und machte Punkte für sein Team Österreich." Leider sei er beim vierten Stern so unglücklich auf die Schulter gefallen, dass er die Sendung später habe verlassen müssen.

Gegenüber der "Bild" sagte Kraus: "Der Unfall war einfach ein unglücklicher Zufall. Wenn wir in so einer Live-Sendung auftreten, dann geben wir dem Affen natürlich Zucker." Marcel Reif sah das kritischer: "Das war ein kindisches Spiel, was mit uns älteren Herrschaften in so einer Show eigentlich nichts zu suchen hatte", sagte er der "Bild".

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Peter Kraus bricht sich bei ARD-Show die Schulter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.