| 00.14 Uhr

Schauspielerin nackt im "Playboy"
Jenny Elvers ist die Dschungelcamp-Nackte 2016

Diese Dschungelcamp-Teilnehmer posierten im "Playboy"
Diese Dschungelcamp-Teilnehmer posierten im "Playboy" FOTO: Irene Schaur für Playboy Februar 2016
Düsseldorf. Im Jahr 2000 zog sie sich zum ersten Mal für den "Playboy" aus – 16 Jahre später und im Alter von 43 Jahren ist Jenny Elvers erneut hüllenlos im bekanntesten Männermagazin der Welt zu sehen. Auch im ZDF war die Schauspielerin neulich nackt. Von Christian Spolders

Es ist schon so etwas wie eine liebgewonnene Tradition, dass sich mindestens eine der Kandidatinnen der RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" vor dem Einzug ins Dschungelcamp für den "Playboy" auszieht.

Diese deutschen Promi-Damen waren nackt im "Playboy" FOTO: dpa, Britta Pedersen

In diesem Jahr ist Jenny Elvers diejenige, die den Auftritt in einer der meistgesehenen deutschen TV-Sendungen des Jahres nutzt, um ein bisschen mehr Werbung in eigener Sache zu machen als ihre Konkurrentinnen. "Ich liebe Abenteuer", sagt die Schauspielerin im Interview mit dem Männermagazin über die Gründe für ihre Teilnahme. "Wer es allein aus finanziellen Gründen macht oder sich eine zweite Karriere erhofft, hält es nicht durch."

In den vergangenen Jahren waren bereits Angelina Heger und Sara Kulka (2015), Gabby Rinne (2014), Claudelle Deckert (2013), Radost Bokel (2012) und Indira Weis (2010) nackt in der pünktlich zum Dschungelcamp erscheinenden Ausgabe zu sehen, auch unter den Teilnehmerinnen zuvor mangelte es nicht an Freiwilligen.

"Ein bisschen verrucht und sehr verführerisch"

Für den "Playboy" ging es in ein Hamman in Wien. "Der Stil dort faszinierte mich schon immer. Ein bisschen verrucht und sehr verführerisch", sagte Elvers über ihr zweites "Playboy"-Shooting der "Bild".

Im Interview mit dem "Playboy" sagte sie, dass sie auf starke Männer stehe. "Ich vertrete meine Meinung und möchte einen Partner haben, der mit beiden Beinen fest im Leben steht", sagte sie. "Weiche Typen kommen bei anderen Frauen gut an, bei mir nicht."

Im Dschungelcamp trifft die Mutter eines Sohnes auf eine Kandidatin, die sich sogar noch häufiger für den "Playboy" ausgezogen hat. Brigitte Nielsen war allein zwischen 1986 und 1989 fünf Mal im Männermagazin, was ihrem Ruf allerdings nie schadete. Auch viele deutsche Promi-Damen profitierten sehr von ihren Shootings, etwa Simone Thomalla und ihre Tochter Sophia, allen voran aber Kati Witt, deren Ausgabe 1998 weltweit ausverkauft war. Das hatte es seit Marilyn Monroe nicht mehr gegeben.

Jenny Elvers im ZDF-Film "Böser Wolf". FOTO: ZDF

Elvers, die bereits 2000 für den "Playboy" posierte, als sie noch nicht Mutter war, war erst am Montagabend nackt vor einem Millionenpublikum zu sehen. 7,27 Millionen Zuschauer sahen sie als Vergewaltigungsopfer im ZDF-Film "Böser Wolf". "Man braucht Vertrauen um so etwas zu spielen", sagte die Schauspielerin der "Bild". "Das fängt ja schon damit an, dass man von Maskenbildnern an Körperregionen geschminkt wird, wo man es eigentlich nicht gerne hat."

Fotos: Jenny Elvers – Heidekönigin, Schauspielerin und "Playboy"-Model FOTO: dpa, ah fdt mjh kno

Im Dschungelcamp, das am Freitag startet, werde sie aber nicht so freizügig zu sehen sein. "Ich werde darauf achten, nicht nackt zu sein", erklärte sie, auch wenn sie über ihre Rolle im Fernsehen noch sagte: "Die Nacktheit war für mich nicht das Problem, das gehört zum Job." 

Hier geht es zu Elvers' "Playboy"-Bildern.

Auch diese Dschungelcamp-Kandidatinnen zogen sich für den "Playboy" aus.

Diese deutschen Promi-Damen waren im "Playboy" zu sehen.

Das sind die Kandidaten des Dschungelcamp 2016.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Playboy mit Jenny Elvers (43): Kurz vor dem Dschungelcamp 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.