| 11.01 Uhr

Fernseh-Zweiteiler
"Polizeiruf 110": Mäßige Quote für "Wendemanöver"

Fotos: Bilder aus dem ersten Teil des "Polizeiruf 110: Wendemanöver"
Fotos: Bilder aus dem ersten Teil des "Polizeiruf 110: Wendemanöver" FOTO: NDR/Christine Schroeder
Berlin. Neue Ideen bergen ein Risiko in sich. Die ARD hatte am Sonntag mit der ersten Folge eines "Polizeiruf 110"-Zweiteilers nicht die Quoten, die sonst ein "Tatort"-Krimi bringt.

Die Resonanz auf die erste Folge des "Polizeiruf 110"-Zweiteilers "Wendemanöver" am Sonntagabend fiel überschaubar aus: 7,34 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr den ARD-Krimi mit den beiden Ermittlerteams aus Magdeburg und Rostock. Die beiden Duos bekommen es bundeslandübergreifend mit einem Fall zu tun, der sie zu den Ereignissen kurz nach der Wiedervereinigung zurückführt.

Der Marktanteil betrug 21,6 Prozent. Ein "Tatort"-Krimi erreicht gewöhnlich am Sonntagabend um die 10 Millionen Zuschauer. Der zweite Teil von "Wendemanöver" ist am kommenden Sonntag zu sehen.

Dennoch lag der "Polizeiruf 110" noch recht deutlich auf Platz eins. Dahinter platzierte sich das "Inga-Lindström"-Melodram "Süße Leidenschaft" im ZDF mit 5,03 Millionen Zuschauern (14,8 Prozent). 

Die Sat.1-Krimiserien "Navy CIS" und "Navy CIS: L.A." kamen auf 2,92 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent) und 2,54 Millionen (8,0 Prozent). Die RTL-Komödie "Kindsköpfe 2" hatte 2,52 Millionen Zuschauer (7,7 Prozent) und der ProSieben-Fantasyactionfilm "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" 2,46 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent).

Die Vox-Reihe "Das perfekte Dinner" brachte es auf 1,63 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent), die Kabel-eins-Reihe "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour" 1,45 Millionen (4,4 Prozent) und die RTL-II-Gaunerkomödie "The Italian Job - Jagd auf Millionen" 0,99 Millionen (3,1 Prozent).

ZDF liegt weiter vorn

Am späteren Abend um 21.45 Uhr verbuchte Günther Jauch mit seinem ersten Polittalk-Auftritt in der ARD nach der Sommerpause zum Thema "Der VW-Betrug - steht "Made in Germany" auf dem Spiel?" 4,08 Millionen Zuschauer (15,0 Prozent). Das Formel-1-Rennen in Japan interessierte auf RTL um 7 Uhr morgens 2,51 Millionen Fans (40,9 Prozent).

Im Jahresverlauf liegt der Vorjahressieger, das ZDF, mit 12,7 Prozent Marktanteil vorn. Das Erste kommt auf 11,5 Prozent. RTL ist weiter stärkster Privatsender und erreicht 9,9 Prozent. Danach kommen Sat.1 und ProSieben mit 8,0 und 5,3 Prozent. Vox erzielt 5,0 Prozent, RTL II und Kabel eins jeweils 3,8 Prozent und Super RTL 1,7 Prozent Marktanteil.

Lesen Sie hier unsere Kritik zum ersten Teil von "Wendemanöver".

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Polizeiruf 110 Wendemanöver" bei ARD nur mit mäßiger Quote


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.