| 14.04 Uhr

Promi Big Brother 2015
Désirée auf Knien, Sarah und JJ als Playboy-Bunnies

Zitate: "Promi Big Brother" 2015: die besten Sprüche
Zitate: "Promi Big Brother" 2015: die besten Sprüche
Berlin. Im Halbfinale bei "Promi Big Brother" bei Sat.1 geben die verbliebenen Promis alles, um sich beim Publikum als mögliche Sieger anzubiedern. Désirée Nick geht auf die Knie, Sarah Nowak und "JJ" zeigen sich als Playboy-Bunnies. Nur Nino de Angel verlässt der Mut – er will nach Hause.

Es sind nur noch zwei Tage bis zum Finale, doch Schlagersänger und Weinkenner Nino de Angelo hat offensichtlich keine Lust mehr auf Big Brother. "Ich will gehen! Ich will gehen!", mault er an Tag 13 im Haus. "Big Brother, ich will dieses Haus verlassen. Scheiß auf die 100.000 Euro. Bitte lasst mich gehen mit Rudi", winselt de Angelo sichtlich verzweifelt und möglicherweise auch etwas betrunken im Raucherzimmer des Kellers.

Und es gibt einen Grund für seine schlechte Stimmung: Die verbliebenen weiblichen Kandidaten haben seine Papierfigur "Rudi" zerstört – seinen besten Freund. Er lässt sich auch im Sprechzimmer nicht von Big Brother beruhigen: "Ich nehme jetzt meinen Rudi und möchte gehen! Ich will gehen. Warum soll ich das bereuen. Wegen 100.000? Die verdiene ich auf einer Arschbacke."

Revanche für die Männer: Frauen müssen putzen

Nachdem an einem der vergangenen Tage David Odonkor für die weiblichen Kandidaten strippen musste und Nino de Angelo den Butler spielte, gibt es an Tag 13 die Revanche: "Die Herrschaften haben nach mir gerufen, was kann ich für Sie tun?" – mit diesen Worten betritt Désirée Nick als Hausmädchen verkleidet die Luxusetage. Nino de Angelo wittert sofort seine Chance, die Demütigung wett zu machen – schließlich war es Nick, die ihn herumkommandierte, als er den Butler spielen musste.

Und so legt de Angelo sofort los: "Die Kaffeemaschine müsste entleert werden, und der Toaster ist auch sehr voll mit Fett. Und erst bitte die Kaffeemaschine säubern und dann den Boden", lauten seine Anweisungen an Nick. Am Ende putzt sie auf den Knien den Küchenboden. Ihr Fazit: "David war's peinlich, Menowin hat mitgespielt und das Arschloch vom Dienst war natürlich wer? Nino!"

Neben Nick müssen auch Sarah Nowak und Julia Jasmin Rühle ran, die ebenfalls seit der letzten Sendung wieder im Keller leben. Als sexy Playboy Bunnies verkleidet sorgen sie in der Luxusetage für gute Stimmung. Eigentlich sollte auch Désirée Nick mit von der Partei sein, doch die weigert sich. Damit dürfte sie sich kaum geholfen haben, denn am Ende muss Nick das Haus kurz vor dem Finale verlassen.

Wer gewinnt "Promi Big Brother 2015"? Das Finale gibt es am Freitag um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Mehr aktuelle News über Promi Big Brother gibt es hier.

(RPO)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi Big Brother 2015: Sarah und JJ zeigen sich als Playboy-Hasen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.