| 13.25 Uhr

"Promi Big Brother"
Endlich Drama, Baby!

Düsseldorf. Edona James jammert, schimpft, droht und blutet. Cathy Schmitz weint, Prinz Marcus putzt – und Isa Jank erfindet eine relativ sinnlose Art, sich zu duschen. Am Tag 3 von "Promi Big Brother" kommt Leben in die Bude.

Mario Basler gehört nicht zu den Menschen, die sich still in eine Ecke setzen und ein Buch lesen. Wo Basler ist, da ist Adrenalin, da ist Action. Dass er am dritten Tag von "Promi Big Brother" mit verbundenen Augen Farbbeutel zerschlagen musste, dürfte seinem Bewegunsprofil also entgegenkommen sein. Dirigiert von Isa Jank stellte er sich geschickter an als sein Kontrahent Prinz Marcus. Dass Basler dabei mit dem Schläger einige Male des Prinzen Anweiserin Edona James erwischte, dürfte ihm nur bedingt leidgetan haben, auch wenn dem blinden Basler niemand Absicht unterstellen kann. Immerhin hatte er über sie gesagt: "Die kann im Straßengraben liegen, da fahre ich vorbei."

Wer ist noch drin, wer ist raus? FOTO: dpa, jae bl

Die bedauernswerten Körpertreffer nutzte Edona, um den anderen im Keller von ihren lebensgefährlichen Verletzungen zu erzählen. "Der hat mich geschlagen, ich blute, ich blute, guck mal, wie ich blute." Mehrfach drohte sie damit, die Show zu verlassen – vermutlich um sich einer Not-OP zu unterziehen. Prinz Marcus glaubte ihr das nur bedingt: "Die geht eh nicht, nur Drama." Konnte sie auch schlecht. Weil sie das Farbbeutel-Duell verloren hatten, steckte Sat.1 Marcus und Edona in einen XXXL-Pullover mit dem Aufdruck "Hätte ich mich mal angestrengt".

Was sonst noch geschah

Basler sorgte auch bei einer anderen Frau für Gefühlsausbrücke. Mit Cathy Schmitz sprach er über ihre Ehe mit Richard Lugner. Sie müsse aufpassen, dass sie nicht kaputt gehe, sagte er mit dem Einfühlungsvermögen eines Panzers. Natascha Ochsenknecht kam die Aufgabe zu, ihre Tränen zu trocknen.

Promi Big Brother 2016: Diese Kandidaten sind dabei FOTO: dpa, jae bl

Prinz Marcus führte dem Zuschauer vor, dass auch der Adel bodenständig sein kann, und putzte den Keller. Die Frauen illustrierten die verschiedenen Stufen der Nacktheit. Frau Jank duschte im Regencape. Christine Zierl alias Dolly Dollar bedeckte sich nur mit einem Bikini – lediglich Jessica Paszka (soll mal "Bachelor"-Kandidatin gewesen sein) hielt so gar nichts davon, auch nur Teile ihres Körpers zu verhüllen und stieg nackt ins Schaumbad. Die Zuschauer trafen eine eindeutige Wahl – Frau Jank darf ab sofort im Keller ihren Körper reinigen.

Wer soll die aktuelle Staffel gewinnen? Stimmen Sie hier ab!

Das sind die Kandidaten im Haus.

(seda)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi Big Brother 2016: Isa Jank duscht auf eine relativ sinnlose Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.