| 07.42 Uhr

"Promi Big Brother" 2016
Kampf der Kanal-Giganten

Promi Big Brother 2016: Diese Kandidaten sind dabei
Promi Big Brother 2016: Diese Kandidaten sind dabei FOTO: dpa, jae bl
Düsseldorf. Am Duell-Tag hatten die Kanal-Bewohner bei "Promi Big Brother" die Chance, aus dem Exil zurück in den Luxus zu ziehen und ihre Konkurrenten in den Abgrund zu schicken. Doch der Wettbewerb, der einen Hauch von Dschungelpüfung hatte, war schmerzhaft. Ein Mission für die Alphatiere.

Inzwischen hat Sat.1 bei "Promi Big Brother" bereits die Sendung in der Sendung erfunden. "Unser kleiner Kanal" lautet der Titel der kleinen Einspieler, in denen vom Hunger geplagte Kandidaten ihre ganz eigene Telenovela abfeiern. Herbergsvater Mario, Omi Isa, Kanal-Küken Cathy, Abfluss-Fürst Marcus und Raufbold Ben fristen darin ihr langweiliges Exil, dessen Höhepunkt nur das gemeinsame Kochen ist.

Und selbst da gibt's Krach. Bei der Zubereitung des spartanischen Abendmahls geraten Mario Basler und Isa Jank aneinander. "Du fühlst dich immer sofort angegriffen", sagt Mario. "Stimmt doch gar nicht", antwortet Isa in patzigem Tonfall, und fühlt sich angegriffen. Das folgende dreiminütige Wortgefecht bleibt ergebnislos. Am Ende verkriecht sich jeder in seiner Kanal-Ecke – einer der wenigen Höhepunkte des Tages.

Eine weiteres Highlight waren sicherlich auch die Einblicke in seine Branche, die Bordel-König Markus seiner Mitbewohnerin Isa gab. Nachdem die Schauspielerin sich ausführliche Erlebnisberichte des Prinzen über Schießereien, Messerstechereien und die Einkünfte seiner "Mädschen" anhören musste, konstantiert sie schockiert: "Die Leben ja bei dir wie Sklaven." Markus nickt und antwortet trocken: "Ja, das hat die Polizei auch gesagt."

Langeweile bei den Bewohnern bedeutet schlechte Quoten für den Sender. Und deshalb hat man sich offenbar etwas Neues ausgedacht, um der Luxus-Routine (den ganzen Tag lang essen, rauchen, putzen) und dem trüben Kanal-Alltag (schlafen, streiten, kränkeln) zu entfliehen: den Duell-Tag. Und das schweißt plötzlich auch die gereizten, unterernährten Bewohner von "unten" zusammen.

Wer zuerst zuckt

Die Disziplin: Über einen Flaschenzug müssen die Kandidaten einen Behälter halten, der sich im Laufe weniger Sekunden mit Wasser füllt und dadurch zunehmend schwerer wird. Dabei dürfen sie lediglich eine kleine Schlaufe mit zwei Fingern umklammern. Das verlangt nicht nur Muskelkraft, sondern auch Fingerspitzengefühl.

Motiviert von der Aussicht, den kommenden Tag im Luxus verbringen zu dürfen, tritt zunächst Isa gegen ihre Konkurrentin Dolly an – und scheitert bereits nach wenigen Sekunden kläglich. Zur Strafe ergießt sich der Wasserbehälter über ihren Kopf. Klatschnass trottet die 64-Jährige von der Bühne, mit roten Fingern und etwas überrascht von der nassen Bestrafung, die etwas an den Ekel-Regen in Dschungelcamp-Prüfungen erinnert.

Auch Teamkollegin Cathy Lugner, die gerade erst ihre Ehe vor der Kamera in vollen Zügen ausdiskutiert hatte, ist nicht wirklich in Topform. Der Überraschungsbesuch von Richard "Mörtel" Lugner hatte mit Anschuldigungen, ein paar Tränchen und ziemlich lieblosen Abschiedsküssen geendet. Keine guten Vorraussetzungen für einen Duell-Erfolg. Und deshalb verliert auch Cathy das Kräftemessen gegen Jessica Paszka nach kurzer Zeit.

Bei einer 2:0 Führung für die Luxus-WG wird es aber nochmal spannend. Keller-Kandidat Ben Tewaag liefert sich ein minutenlanges Duell mit dem gerade erst wieder oben eingezogenen Prinz Markus von Anhalt. Auge in Auge sitzen sich die beiden Alphatiere gegenüber, Ben mit ernster Kampfmiene, Marcus überheblich grinsend. Ganz nach dem Motto: Wer zuerst zuckt, hat verloren. Und das war diesmal Team Luxus. Bei Marcus versagten die Muskeln – der Anschlusstreffer für unten, 2:1.

Joachim Witt ist es, der am Ende den Sack zumacht. Er setzt sich gegen Konkurrent Robin Bade durch. Der Endstand: 3:1 für "oben". Doch sicher fühlen darf sich dadurch niemand in der Luxus-WG . Denn die Zuschauer wählen noch einen Kandidaten in die nasse Kanal-Hölle. Jessica Paszka muss die Reise nach unten antreten. Immerhin: Trotz Ehekrise darf Cathy nun ihren Platz einnehmen, und sich nun wieder bei gutem Essen und Tageslicht über ihren Gatten auslassen.

Hier geht es zur ganzen sechsten Folge "Promi Big Brother".
Wer wohnt im Container? Hier stellen wir Ihnen die "Promi Big Brother"-Kandidaten vor.
Wer sollte die Staffel gewinnen? Hier können Sie abstimmen.

(mro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi Big Brother 2016: Kampf der Kanal-Giganten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.