| 12.30 Uhr

Promi Big Brother 2016
Richard Lugner und Robin Bade kommen ins Haus

Düsseldorf. Cathys Ehemann Richard Lugner schaute bei "Promi Big Brother" vorbei und zeigte sich versöhnlich. Moderator Robin Bade brachte frischen Wind ins Haus, und Prinz Marcus von Anhalt durfte nach oben.

Die Show begann mit einem Studiobesuch von Richard Lugner, der noch immer mit der "Big Brother"-Teilnahme seiner Frau Cathy hadert. "Sie hat sich da angemeldet, ohne mir was zu sagen", sagte Lugner. Er fremdele zwar mit vielen Aufgaben in der Show, lobte aber das korrekte Vehalten seiner Frau. "Ich habe alle Sendungen gesehen ohne einzuschlafen, und sie hat sich immer perfekt verhalten – so wie sie es mir in Wien versprochen hat", sagte Lugner. Später sollte es zur direkten Konfrontation kommen.

"Ich hab so ein schlechtes Gewissen wegen unten"

Oben wurde eine bunte Kostümparty gefeiert. "Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, keinen Alkohol hier zu trinken", sagte Schauspieler Stephen Dürr. "Aber das bringt gerade sehr viel Spaß." So viel, dass er nach eigenen Angaben sogar Mühe dabei hatte, richtig auf die Kamera zu gucken.

Das Highlight für die Bewohner unten: Sie haben zu sechst ein Bier bekommen. "Joa, war super", kommentierte Ben Tewaag trocken.

Robin Bade ist "der Neue"

Er ist Moderator, moderierte unter anderem bei 9Live, aber niemand kennt ihn: Bei seinem Einzug ins Haus stellte sich Robin Bade zunächst als Produktionsmitarbeiter vor – und seine Mitbewohner nahmen das zunächst ernst. "Heute morgen noch moderiert, und jetzt bin ich hier."

"Ich glaube, dass er sozialkompatibel ist", lautete die erste Einschätzung von Désirée Nick über den neuen Hausbewohner.

Später ging es für Robin zum ersten Duell – gegen Joachim Witt. Sie mussten ein Kartenhaus bauen. Robin war zu nervös und hatte im Gegensatz zu Joachim kein ruhiges Händchen.

Prinz Marcus von Anhalt darf nach oben

Kartenhaus-Sieger Joachim Witt durfte später alleine bestimmen, wer von unten nach oben darf. Er entschied sich für Prinz Marcus von Anhalt, der bereits sehr früh nach unten gewählt wurde. Jetzt darf er wieder im Luxus-Bereich wohnen. 

Robin Bade musste dagegen entscheiden, wer nach unten muss. Seine Entscheidung fiel auf Frank Stäbler. "Weil ich ihn gerne kennenlernen würde", sagte Robin. "Frank und ich machen jetzt Party." 

Richard Lugner trifft auf Ehefrau Cathy

"Nur wenn man hier ist, heißt es nicht, dass man mit jemandem ins Bett geht", sagte eine wütende Cathy vor dem Treffen mit ihrem Mann. Während er immer über alles redet, sei sie das "Arschloch" und mache immer nur alles falsch. "Ich habe mich für das Format entschieden, um den Leuten zu zeigen, wer ich bin." Mit ihren Mitbewohnern hat Cathy munter über ihr Privatleben diskutiert. Die zeigten sich empathisch und sprachen ihr Mut zu.

"Nein! Oh, ne! Ich weiß nicht, ob ich nicht direkt wieder runtergehen will", sagte Cathy als sie ihrem Mann im "Big Brother"-Haus begegnete. "Wir haben heute in einer Woche Hochzeitstag", sagte Lugner und legte als "Geschenk" ein paar Süßigkeiten auf den Tisch. "Was bist du denn so bös auf mich", fragte er. "Ist jetzt Showtime, weil die Kamera läuft?", entgegnete Cathy. 

Zwischen dem Ehepaar besteht offensichtlich jede Menge Redebedarf. So viel, dass es auch über das Ende der Sendung hinausging.

(gol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi Big Brother 2016: Richard Lugner und Robin Bade kommen rein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.