| 06.23 Uhr

"Promi Big Brother"
Nick provoziert weiter und beteiligt sich an Dusch-Orgie

Zitate: "Promi Big Brother" 2015: die besten Sprüche
Zitate: "Promi Big Brother" 2015: die besten Sprüche
Köln . Sie kann es kaum lassen: Désirée Nick hat im Keller der Sat.1-Show "Promi Big Brother" weiter über ihre Kollegen hergezogen. David Odonkor hingegen hat bei ihr Heldenstatus. Sarah Nowak ist die Nick erst einmal los – sie wurde in den Luxus-Bereich gewählt. Von Christian Spolders

Es hätte für die Bewohner des "Promi Big Brother"-Kellers so schön werden können, wäre da nicht Désirée Nick gewesen. Nachdem sie bereits zwei Tage vor dem offiziellen TV-Start der Show ins Haus einziehen mussten, gesellte sich die Kabarettistin zu ihnen. Und die mischt die traute Runde ganz schön auf.

Die Nick-Lästerei

Playmate Sarah Nowak hat es der Nick besonders angetan. "Die Blonde ist ja so harmlos und so schlicht", lästerte sie. "Ich finde, wenn man länger hinguckt, ist die sogar ein bisschen hässlich." Selbst an den Oberschenkeln des Models fand sie Grund zum Meckern. "Für ein junges Mädchen von Anfang 20 ist sie hier ganz schön bepackt." Wollen wir hoffen, dass sie das nicht wirklich ernst meint, sondern sie die Übertreibung nur als Stilmittel der Provokation nutzt.

Die Nick-Schwärmerei

Auf den ehemaligen Fußball-Profi lässt Nick nichts kommen, das zeigte schon der Kuss gleich nach dem ersten Treffen. "Mein lieber Freund David Odonkor hat ja einen Hammerkörper", schwärmte sie. Breites Kreuz, schmale Taille, noch schmalere Lenden, und dieser Oberkörper würde dann noch in "einen Mega-Knackarsch" münden. Désirée Odonkor – warum eigentlich nicht?

Der Kandidaten-Tausch

Die Bewohner im Luxus-Bereich hatten erneut die Chance, einen Keller-Kandidaten nach oben zu holen. Sie wollten jemanden, der bereits seit Mittwoch in der Dunkelheit hockt, und entschieden sich für Sarah Nowak. Die war heilfroh, dass sie hoch durfte. Statt ihrer wurde Nina Kristin, Millionärstochter und irgendwie immer mal wieder im Fernsehen zu sehen, von den Zuschauern nach unten gewählt.

Das Duell

JJ, die eigentlich Julia Jasmin Rühle heißt, wurde von "Big Brother" für Leckball ausgewählt, als Gegnerin suchte sie sich Sarah Nowak aus. Es ging darum, mit der Zunge einen Tischtennisball durch ein Labyrinth zu führen. Die Zunge des Playmates war da ein bisschen flinker, und so gewann sie für den Keller ein bisschen mehr Gemüse zum trockenen Brot, während im Luxus-Bereich auch am zweiten Tag in Folge nur Brei und Champagner serviert werden.

Die Lästerschwestern

David Odonkor und Daniel Köllerer verstehen sich ziemlich gut, und so machen sie nicht nur zusammen Sport, sondern lästern, wenn sie zu zweit sind, über ihre Kollegen. Sarah Nowak haben auch sie als schwächstes Glied in der Kette ausgemacht, und Désirée Nick finden sie "voll krass". Vermutlich, weil sie eine Menge auf dem Kasten hat.

Das überraschendste Geständnis

"Ich habe einen weichen Spot im Herzen, und Menowin hat ihn berührt." Dieses öffentliche Geständnis hätte man von Désirée Nick nicht unbedingt erwartet. Zuvor berichtete der Sänger davon, dass seine Mutter 20 Jahre lang heroinabhängig gewesen sei. "Ich glaube, er ist ein guter Junge", sagte Nick. "Er hat viel Pech gehabt."

Der irritierteste Blick

Daniel Köllerer wusste kaum, was er sagen sollte, als Désirée Nick ihn auf sein Gemächt ansprach, das er und Sat.1 nun bereits in zwei von drei Sendungen in voller Pracht unter der Dusche präsentiert haben. Er beließ es bei dem irritierten Blick und sagte einfach nichts. Der Gentleman genießt und schweigt eben.

Das unnütze Wissen

Menowin Fröhlich hat im zarten Alter von 27 Jahren bereits vier Kinder, denen er von der Couch im Luxus-Bereich aus eine gute Nacht wünscht: Vioness, Joel, Jiepen und Geneve. Anschließend haucht er noch ein "Ich liebe dich, Shania" hinterher.

Die Dusch-Orgie

Mittlerweile hat fast jeder der zwölf Kandidaten mal geduscht – entweder im kargen Keller oder im Luxus-Bereich. Nina Kristin weihte sogar die Badewanne ein, und im Gegensatz zu einigen anderen Damen zierte sie sich nicht, tatsächlich oben ohne zu duschen. Wie Zuhause eben.

Die beste Hintergrundmusik

Zwei Lieder bleiben einem, ob man will oder nicht, während jeder Sendung im Kopf hängen: "Come Together" von Echosmith, weil es die Titelmelodie ist, und "The Hanging Tree" aus dem "Die Tribute von Panem", weil die Kandidaten dazu zum Duell marschieren. Da tut es sehr gut, zwischendurch einen absoluten Klassiker zu hören: Neil Diamonds "Desiree". Dass Désirée Nick währenddessen duscht, klammern wir an dieser Stelle mal aus.

Hier geht es zu den Bildern der aktuellen Sendung.

Die besten Sprüche der aktuellen Staffel lesen Sie hier.

So schmachtet Sarah Daniel beim Duschen im Keller an.

Hier geht es zu den Bildern des Einzugs in den Luxusbereich.

Alle Informationen zu "Promi Big Brother" in unserem Dossier.

(spol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promi Big Brother: Kandidaten duschen reihum, Sarah Nowak steigt auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.