| 20.07 Uhr

Christian Häckl parodiert Edeka-Spot
RTL zeigt Wetter-Bericht im "Supergeil"-Stil

RTL zeigt Wetter im "Supergeil"-Stil
RTL zeigt Wetter im "Supergeil"-Stil FOTO: Screenshot RTL
Köln. Unter den Millionen Deutschen, die seit dem Edeka-Spot mit Friedrich Lichtenstein "supergeil" in ihren Wortschatz aufgenommen haben, sind auch die Mitarbeiter des Privatsenders RTL. Einen Wetterbericht präsentierte Chef-Meteorologe Christian Häckl sehr lässig.

Vor zwei Wochen veröffentlichte Edeka ein Musikvideo, um seine Eigenmarken zu bewerben. Dazu bediente sich das Hamburger Unternehmen dem Lied "Supergeil" von Der Tourist feat. Friedrich Liechtenstein, die mit dem Song ein Jahr zuvor besonders in der Elektro-Szene Beachtung fanden. Der Edeka-Spot wurde mittlerweile mehr als 6,5 Millionen Mal angeklickt und ist damit eine der erfolgreichsten Werbekampagnen deutscher Supermärkte der vergangenen Jahre.

RTL hat das Video nun parodiert – allerdings nicht so peinlich wie einige andere. Häckl, seit 1994 Leiter der Wetter-Redaktion beim Kölner Sender, sitzt in der RTL-Version auf der Terrasse des Hotels Hyatt am Rhein, nur einen Steinwurf von der Redaktion des Senders entfernt. Der Österreicher trägt eine Sonnenbrille, lässt sich einen Drink bringen und genießt das Wetter. "Super Sonne, supereasy, sexy Service – supergeil", sagt er im Liechtenstein-Stil.

So geht es auch weiter, als er ankündigt, wie das Wetter in den kommenden Tagen werden soll. "Starkes Hoch hier, super Warmluft, keine Tiefs mehr – supergeil", sagt der 50-Jährige. "In der Nacht gibt's sexy Sternchen, wenig Nebel – supergeil."

In der Tat soll das sommerliche Wetter in den kommenden Tagen anhalten. Im Südwesten werden am Dienstag bis zu 20 Grad erwartet, am Niederrhein können die Temperaturen auf bis zu 18 Grad steigen – und bis zum Wochenende ist keine Verschlechterung in Sicht.

Hier geht es zu den Bildern des RTL-Videos.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

RTL-Wetter "supergeil": Christian Häckl wie Friedrich Liechtenstein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.