| 15.16 Uhr

Sarah Engels und Pietro Lombardi
So schlimm war die Geburt von Baby Alessio

Sarah Engels und Pietro Lombardi – Liebe wie im Script
Sarah Engels und Pietro Lombardi – Liebe wie im Script FOTO: dpa, Britta Pedersen
Köln. Alessio, der kleine Sohn von DSDS-Paar Sarah Engels und Pietro Lombardi, hatte einen schwierigen Start ins Leben. Die ersten Tage nach der Geburt musste er auf der Herzstation eines Kölner Krankenhauses verbringen. Die Sendung "Sarah und Pietro bekommen ein Baby" zeigt im Staffelfinale die dramatischen Stunden rund um die Geburt.

Vergangene Woche durften Sarah Engels und Pietro Lombardi ihr Baby Alessio mit nach Hause nehmen. Der kleine Alessio, der am 19. Juni auf die Welt kam, hatte seinen Eltern in den ersten Wochen seines Lebens große Sorgen bereitet. Im Finale der Sendung "Sarah und Pietro bekommen ein Baby" werden die dramatischen Stunden rund um die Geburt gezeigt.

Zu Beginn der Finalfolge schweben Sarah und Pietro noch im Glück. Die Schwangerschaft neigt sich dem Ende zu. Sarah hatte in den vergangenen Tagen bereits öfter leichte Wehen. Das Paar ist aufgeregt, schließlich ist es ihr erstes Kind. Die Tasche fürs Krankenhaus wird gepackt, das Babyzimmer ist fertig eingerichtet.

Fotos: Pietro Lombardi – DSDS-Sieger und Mann von Sarah Engels FOTO: dapd

Dann geht alles ganz schnell. Sarah kommt ins Krankenhaus und bringt ihren Sohn zur Welt. Doch es läuft nicht alles, wie erhofft. In der Vorschau zur Sendung sieht man einen Ausschnitt aus einem Interview mit Sarah und Pietro. "Sie haben ihn mir nur kurz gezeigt", sagt Sarah darin mit erstickter Stimme. "Ich habe ihm einen Kuss gegeben und gesagt, es wird alles gut. Diesen Moment werde ich nie vergessen", fügt sie hinzu.

Wie es unmittelbar nach der Geburt ihres Babys für Sarah und Pietro weiterging, zeigt RTL 2 am heutigen Montag im Staffelfinale der Sendung "Sarah und Pietro bekommen ein Baby".

Pietro wendet sich bei Facebook an seine Hater

Unterdessen wehrt sich Pietro Lombardi auf seiner Facebook-Seite gegen negative Kritik, die Sarah und er dafür bekommen haben, dass sie die Schwangerschaft und die Geburt ihres Baby so öffentlich zeigen. Er wolle "mal ein paar Sachen loswerden" schreibt Pietro und dass es ihm um das Thema "Respekt" gehe. "Leider gibt es viele Menschen, die den Respekt verloren haben", schreibt er weiter. Und dann wird er emotional und direkt: "Beleidigt mich, aber nicht meine Frau oder mein Kind!". 

"Ihr schreibt: 'Bei solchen Eltern kann das Kind nur krank sein' - denkt mal bitte drüber nach", schreibt Pietro weiter. Doch auch für diejenigen, die negativ über ihn und seine Familie denken und verletzende Sachen schreiben, hat Pietro noch freundliche Worte. "Zeigt mal euer schönes Herz, weil ich glaube nicht, dass ihr alle so schlecht seid, wie ihr euch zeigt", schließt der Sänger seinen Post.

Hey meine lieben ich hoffe euch geht es allen gut ich will einfach mal ein paar Sachen los werden es geht ums Thema...

Posted by Pietro Lombardi on  Samstag, 18. Juli 2015
(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sarah Engels und Pietro Lombardi: So schlimm war die Geburt von Alessio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.