| 07.46 Uhr

Niederlage gegen Daniel Aminati
Effenberg verliert bei "Schlag den Star" nach Fußball-Fehlschuss

Fotos: "Schlag den Star": Diese Promis traten bisher an
Fotos: "Schlag den Star": Diese Promis traten bisher an FOTO: dpa
Köln. Er war ein herausragender Fußball-Profi – doch ausgerechnet ein Fehlschuss bei einem Fußball-Spiel hat Stefan Effenberg den Sieg in der ProSieben-Show "Schlag den Star" gekostet. In der von Stefan Raab erdachten Sendung unterlag er Moderator Daniel Aminati. Von Christian Spolders

Er wurde als "Champion der Champions" von Moderator Stefan Raab gefeiert – und das zurecht. Im Duell zweier Kandidaten, die bereits bei "Schlag den Star" angetreten waren und beide ihre Spiele gewonnen hatten, setzte sich Daniel Aminati verdient gegen Stefan Effenberg durch. Der Sieg fiel mit 24:4 sogar deutlich aus.

Dabei war es ein Fehlschuss bei einem Fußball-Spiel, der die Vorentscheidung zu Ungunsten von Effenberg herbeiführte. Als er 4:11 zurücklag hätte der ehemalige Nationalspieler und Champions-League-Sieger, der in Deutschland für den FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg aktiv war, auf 10:11 verkürzen können. Allerdings patzte der 46-Jährige, als es darum ging, durch ein Tor so an eine Wand zu schießen, dass der Ball zurück durchs Tor rollt. Die Entfernung wurde nach jedem Schuss größer.

Zum Verhängnis wurde Effenberg, dass er schon den ersten Schuss vergeigte und somit bereits bei einem leichten Schuss einen seiner fünf Fehlversuche verballerte. Durch die 17:4-Führung benötigte Aminati aus den maximal noch drei Spielen nur einen Sieg, den er bereits im nächsten Duell holte: Bei "Cornhole" gelang es ihm besser, kleine Säckchen auf eine kleine Plattform zu werfen.

Schlag den Raab: alle Kandidaten auf einen Blick FOTO: dpa

Zuvor schien es so, als würden sich Effenberg und der Moderator einen packenden Schlagabtausch liefern. Das erste Spiel gewann der ehemalige Fußballer, als es bei "Heads" darum ging, auf einer Tischtennis-Platte mit Kopfbällen seinen Gegner auszuschalten. Effenberg gewann und ging 1:0 in Führung.

Nachdem Aminati aus dem Grund, dass er im zweiten Spiel besser Tiere erkennen konnte als sein Kontrahent, 2:1 in Führung ging, holte Effenberg im dritten Spiel des Abends bereits seine letzten Punkte. Beim Basketball sollten die Konkurrenten, in drei Minuten so viele Körbe wie möglich werfen. Aminati legte 24 vor, Effenberg übertrumpfte ihn um einen Punkt. Bemerkenswert: Aminati feuerte seinen Gegner sogar an. Allerdings: "Mit Basketball hat das nix zu tun", kommentierte Frank Buschmann. "Das ist Joggen und die Murmel wegschmeißen."

Die 4:2-Führung Effenbergs drehte Aminati beim nächsten Spiel erneut und ging 6:4 in Front, als es ihm besser gelang, einen Hula-Hoop so viel Effet zu geben, dass er zwar möglichst weit rollt, aber auch wieder beim Spieler landet. Beim "Essen riechen" erkannte Aminati Mais, Marzipan und andere Lebensmittel an ihren Gerüchen besser als Effenberg und ging erstmals deutlich in Führung (11:4), bevor das Fußball-Spiel die Vorentscheidung brachte.

Fotos: Stefan Raab – seine Shows, seine Preise, seine Karriere FOTO: dpa, bra vfd sab lof

Die bereits vor Stefan Raabs Rücktritts-Ankündigung abgedrehte "Schlag den Star"-Staffel hat noch drei weitere Folgen: Als nächstes treten Schauspielerin Sophia Thomalla und Model Fernanda Brandao gegeneinander an (18. Juli), anschließend noch Comedian Luke Mockridge und Sänger Ross Anthony sowie zum Abschluss Moderator Elton und Fußball-Weltmeister Lukas Podolski. Für die Promis geht es um 50.000 Euro.

Nachdem Raab seit 2006 mit "Schlag den Raab" erfolgreich war, folgte ab 2009 "Schlag den Star". In den ersten fünf Staffel traten Promis gegen Kandidaten, die sich bewerben konnten, an. In der allerersten Sendung besiegte Effenberg Containerbrückenfahrer Jan, In der vierten Staffel besiegte Aminati Sportlehrer Sebastian. Seit 2014 treten Promis gegeneinander an, zuerst besiegte Schauspieler Axel Stein Sänger Michael Wendler.

Wie alle andere TV-Produktionen von Raab wird auch "Schlag den Star" Ende des Jahres eingestellt. Am 17. Juni gab Raab bekannt, dass er seine TV-Karriere beenden würde und damit auch Formate wie "Schlag den Raab", "TV Total" und andere Shows, in denen vor allem etliche Promis in mehr oder weniger sportlichen Wettbewerben geneinander antraten.

Hier geht es zu den Bildern der Show.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schlag den Star: Stefan Effenberg verliert gegen Daniel Aminati


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.