| 13.00 Uhr

Zeichentrickserie
"South Park"-Folge nach Trumps Sieg neu geschrieben

New York. Dem Anschein nach hatten auch die Schreiber der Zeichentrick-Serie "South Park" einen anderen Wahlausgang erwartet: Titel und Trailer der aktuellen Folge lauteten Anfang der Woche noch anders.

Hier der Tweet mit einem Bild des in der Episode an Donald Trump erinnernden Charakters "Mr. Garrison":

"The Very First Gentleman" (Der erste Mann), sollte die siebte Episode der 20. Staffel der Comedy-Serie dem Magazin "Esquire" zufolge ursprünglich heißen. Der Name kann als Anspielung auf Hillary Clinton verstanden werden, die die erste Frau im Amt des amerikanischen Präsidenten gewesen wäre. Ein Trailer zu Beginn der Woche, der einen Ausschnitt aus der Folge zeigt, hatte darauf hingedeutet, dass in der aktuellen Episode "Bill Clinton" als Präsident gewählt werden sollte, ebenfalls ein Fingerzeig auf Hillary Clinton. Der Trailer ist mittlerweile von allen Seiten des Senders Comedy Central entfernt worden.

Die amerikanische Serie ist dafür bekannt, sehr kurzfristig produziert zu werden, um auf aktuelle Ereignisse eingehen zu können. Diesmal schienen sich die Macher jedoch schon zu schnell auf einen Sieg Hillarys eingeschossen zu haben: Titel und Trailer wurden nach Trumps überraschendem Erfolg flugs geändert. Die Folge, die am Mittwochabend (Ortszeit) in den USA ausgestrahlt wurde, hieß schließlich "Oh Jeez" und spielte auf einen Sieg Trumps an.

(bur/RP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

South-Park-Folge musste nach Donald Trumps Sieg neu geschrieben werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.