| 10.23 Uhr

TV-Show "Grill den Henssler"
Henssler verliert im Staffel-Finale gegen Team von Bettina Wulff

Fotos: "Grill den Henssler": Bettina Wulff fordert verletzten Henssler heraus
Fotos: "Grill den Henssler": Bettina Wulff fordert verletzten Henssler heraus FOTO: VOX/Frank W. Hempel
Köln. Zweimal setzte sich der verletzte Steffen Henssler trotz seines lädierten Handgelenks in seiner TV-Show "Grill den Henssler" zuletzt doch noch gegen die Promis durch, die ihn herausforderten. Im Staffel-Finale endete diese Serie. Von Christian Spolders

Erst zum vierten Mal in der 28. Folge seiner Koch-Show "Grill den Henssler" hat Steffen Henssler eine Sendung verloren. Der ehemaligen First Lady Bettina Wulff, Musikerin Sabrina Setlur und RTL-Moderatorin Annett Möller gelang im Finale der vierten Staffel der Sieg – und das mit Ansage.

Denn alle drei Damen, die Unterstützung von Koch Stefan Marquard bekamen, waren bereits in der dritten Staffel zu Gast in der Sendung und gewannen zwar die von ihnen zubereiteten Gänge, konnten sich mit ihren Teams aber nicht in der Gesamt-Wertung durchsetzen.

Impro-Gang mit Kotelett und Banane

In der vorerst letzten Folge der Vox-Show, die im Herbst fortgesetzt werden soll, überzeugten die Promi-Damen vor allem durch Teamwork. Zunächst bereiteten die im Impro-Gang, für den sie nur acht Minuten Zeit hatten, ein Gericht aus unter anderem Kotelett, Banane, Polenta und Grapefruit zu.

Diesen Gang gewannen die Herausforderinnen (obwohl Wulff auf einem Teller das Kotelett vergessen hatte) ebenso wie die von Annett Möller vorbereitete Vorspeise (Lachsfrikadelle an Spargelsalat). Dabei profitierten sie aber davon, dass Henssler sich verkalkulierte – und den Juroren Heinz Horrmann, Natalie Lumpp und Reiner Calmund nur den Spargelsalat und keine Frikadelle vorsetzte.

Rüffel von Moschner für Horrmann

Vermutlich gewann die RTL-Moderatorin nur deswegen den Gang, denn die Bewertung der Jury ob ihrer offenbar doch sehr harten Frikadelle war nicht berauschend. "Das ist scheiße... äh... schlecht", meckerte der sich sonst eher eloquent ausdrückende Horrmann, und holte sich dafür einen Rüffel von Moderatorin Ruth Moschner ab.

Die weiteren beiden Gänge (Indisches Lammragout von Sabrina Setlur und Vanille-Quark-Küchlein von Bettina Wulff) gewann zwar der 42-Jährige. Allerdings reichten die Punkte nicht, um in der Gesamt-Wertung an den Damen vorbeizuziehen.

Promis gewannen alle drei Spiele

Denn die gewannen auch die drei Spiele zwischen den Gängen und sicherten sich somit die neun Extra-Punkte, die sie beim Endstand (78:69) vor dem Henssler lagen.

Auch da bewiesen die Frauen Teamwork. Annett Möller beantwortete alle Fragen des Brückenspiels richtig. Dabei ging es darum, eine Zutat zu erraten, die das Ende des ersten und den Anfang eines zweiten Worts bilden soll. (Beispiel: Zucker in Würfel-Zucker und Zucker-Rohr)

Wulff überzeugt bei Mikrowellen-Spiel

Bettina Wulff bewies ein sehr gutes Zeitgefühl, als die Gäste mit verbundenen Augen eine Mikrowelle ausstellen sollten, bevor diese 20 Sekunden heruntergezählt hatte. Die 41-Jährige drückte 0,3 Sekunden vor dem Ende auf den Buzzer. "Alles Übung mit zwei kleinen Kindern zu Hause", erklärte sie. "Da geht immer alles auf den letzten Drücker." Wulff, die seit 2008 mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff verheiratet ist, hat ein 2003 geborene Kind aus einer anderen Beziehung sowie mit dem Politiker einen 2008 geborenen Sohn.

Auch das letzte Spiel gewannen die Frauen, als sie in ein Cognac-, ein Wein- und ein Martini-Glas vorgegebene Mengen Wasser füllen sollten. Um ein Gramm lagen die Damen beim entscheidenden Glas vor Henssler.

Henssler immer noch verletzt

Henssler trat zum dritten Mal in Folge mit verbundenem rechten Arm an. Der Koch hatte sich in der Sendung, die vor zwei Wochen ausgestrahlt wurde, bei einem Sturz auf roten High Heels in seiner Küche verletzt. Auf den hohen Schuhen war er ausgerutscht und mit der Hand in den Scherben des heruntergefallenen Tellers gelandet. Dennoch zog der Koch die Show, in der er gegen Moderatorin Silvia Schneider, Schmuck-Designerin Alessandra Meyer-Wölden und Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner antrat, durch und gewann den Wettstreit. Auch in der darauffolgenden Sendung gegen Moderatorin Jeannine Michaelsen, Unternehmerin Judith Williams und Musiker Mark Forster setzte er sich durch.

Fotos: Steffen Henssler verletzt sich bei "Grill den Henssler" FOTO: Vox

In den 27 Folgen zuvor kassierte Henssler lediglich drei Niederlagen: gegen das Team um Moderatorin Sonya Kraus, "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi und Schauspieler Axel Stein sowie das Team um Schauspielerin Janine Kunze, Reality-TV-Star Detlef Steves und Model Jana Ina Zarrella (beide Male in der zweiten Staffel) und in der vierten Staffel beim Muttertags-Special gegen Panagiota und Evdokia Petridou, Detlef und Nicole Steves sowie Lilli und Dana Schweiger.

"Grill den Henssler" wird seit dem 29. September 2013 auf Vox ausgestrahlt. Henssler tritt immer gegen mindestens drei Prominente an, die Unterstützung von einem bekannten Koch bekommen. Die Gänge werden von Gastronomie-Kritiker Heinz Horrmann und Sommeliere Natalie Lumpp sowie Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund bewertet – sie wissen allerdings nicht, welches Essen ihnen von wem vorgesetzt wurde. Zudem gibt es zwischen den Gängen Spiele, die etwas mit Lebensmitteln zu tun haben.

Für jeden gewonnen Gang bekommen sowohl Henssler als auch seine Herausforderer Geld, das sie für wohltätige Zwecke spenden. So kamen in dieser Staffel 128.000 Euro zusammen.

Hier geht es zu den Bildern der Sendung.

(spol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Steffen Henssler verliert "Grill den Henssler" gegen Bettina Wulff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.