| 11.45 Uhr

RTL-Show "Stepping Out"
Ochsenknecht wieder raus, Meis auf Tuchfühlung zu Hartwich

Fotos: "Stepping Out": Ochsenknecht fliegt zum zweiten Mal raus
Fotos: "Stepping Out": Ochsenknecht fliegt zum zweiten Mal raus FOTO: RTL/Stefan Gregorowius
Köln. Falls Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli es vor zwei Wochen noch nicht verstanden haben, dann wurde es ihnen dieses Mal nochmal deutlich gemacht: Das Model und der ehemalige Fußballer können einfach nicht tanzen. Zum zweiten Mal sind sie von Jury und Zuschauern der RTL-Show "Stepping Out" rausgewählt worden. Von Christian Spolders

"Stepping Out" ist einfach nicht das richtige TV-Format für Ochsenknecht und ihren Freund Kekilli. Bereits zum zweiten Mal binnen 14 Tagen ist das Paar aus der RTL-Show ausgeschieden. Nachdem unter der Woche Fußball-Trainer Mario Basler und seine Lebensgefährtin Doris Büld aussteigen mussten, da er unter Rückenschmerzen litt, rückten Ochsenknecht und Kekilli nach, überzeugten aber weder die Juroren Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi noch die Zuschauer davon, dass sie gut tanzen können.

"Die Musik war geil, die Jungs, die drumherum getanzt haben, haben viel Action gemacht", lobte Llambi – nur die Schritte seien halt kein Cha-Cha-Cha gewesen. "Ihr habt den Sinn des Tanzes verkörpert – aber die Schritte haben nicht dazu gepasst", urteilte Mabuse. Gonzalez ergänzte zumindest, dass das Paar mehr Energie als in der ersten Show gehabt habe, als es zum ersten Mal ausgeschieden war.

Die Punkte der Jury

Die drei Juroren bewerten jeden Tänzer einzeln mit bis zu zehn Punkten, anschließend gab es in der dritten Sendung noch einen zweiten Tanz (Salsa), bei dem alle Paare auf der Bühne standen. Dort gab es nochmal bis zu zehn Punkte pro Paar. Das ergab bei 70 möglichen Punkten folgende Rangliste:

  1. Joelina Drews und Marc Aurel Zeeb: 61
  2. Mimi Fiedler und Bernhard Bettermann: 50
  3. Anna Hofbauer und Marvin Albrecht: 43
  4. Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli: 23
  5. Felix von Jascheroff und Lisa Steiner: 21
  6. Bruno und Anja Rauh: 20

Anschließend wurde das aus den Zuschauer-Anrufen ermittelte Ranking mit den Punkten der Jury zusammenaddiert – so landeten Ochsenknecht und Kekilli noch auf dem letzten Platz.

Der beste Tanz

Mit einem Wiener Walzer zu "Say Something" beeindruckten Joelina Drews und Marc Aurel Zeeb die Jury. "Das war magisch", sagte Mabuse. Selbst der sonst so kritische Llambi lobte das Paar: "Die Zwei haben das mega getanzt." Auch die Tänzerin selbst fand sich gut. "Ich habe selber fast angefangen zu weinen", sagte die 19-Jährige. Von der Jury gab es 53 von 60 möglichen Punkten.

Der Star-Gast

Schlager-Star Jürgen Drews gab sich erstmals die Ehre und besuchte seine Tochter und ihren Freund im Studio in Köln. Der feierte die nahezu perfekte Darbietung des Paars an der Seite seiner Frau Ramona – und jubelte laut, als es von Llambi zehn Punkte für seine Tochter gab. Das Tanztalent habe Joelina von ihrer Mutter, sagte Drews, vom Freund ihrer Tochter sei er zudem ein großer Fan. "Marc ist ein richtig toller Typ", sagte der 70-Jährige. "Ein bisschen bescheuert ist er zwar auch, aber das passt ja in die Familie."

Die größte Überraschung

Mimi Fiedler und Bernhard Bettermann, die passenderweise zu "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" tanzten, überraschten die Jury mit ihrem Jive. "Ich bin sehr, sehr glücklich", ergänzte Mabuse das Urteil ihre Vorredners Gonzalez. Bettermann habe in der dritten Sendung seine bisher beste Leistung gezeigt. "Das war ein sehr gelungenes Show-Opening", kommentierte Llambi den ersten Tanz der sechs Paare.

Die schlimmste Frisur

Jorge Gonzalez ist bekannt für seine Extravaganz. Normalerweise äußert sich das in flippigen Kostümen, dieses Mal toppte sich der gebürtige Kubaner aber selbst – mit einer Dauerwelle.

Die bissigste Moderation

"Keine Sorge, wir sind nicht die neue Jury von "Stepping Out" – dafür ist unser Deutsch zu gut", sagte Daniel Hartwich, als er zu Beginn der Show neben Sylvie Meis und Llambi hinter dem Jury-Pult saß, da Mabuse und Gonzalez den gemeinsamen Eröffnungstanz darboten. Der Konter der Niederländerin: "Naja, deins auf jeden Fall, Daniel."

Der Oha-Moment

Vor einigen Monaten gab es Gerüchte, dass sich die Moderatoren nicht wirklich grün sein sollen. Seit 2011 moderieren Meis und Hartwich bereits zusammen auf RTL. Dass es Unstimmigkeiten zwischen ihnen geben soll, davon war am Freitagabend nichts zu sehen – im Gegenteil. Die Niederländerin fasste ihrem Kollegen sogar beherzt an den Hintern, als der sich mit ihr zusammen umdrehte. So schlecht scheinen sich die beiden gar nicht zu verstehen.

Hier geht es zu den Bildern der Show.

Sehen Sie hier die Bilder der Paare, die schon raus sind.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stepping Out: Natascha Ochsenknecht raus, Sylvie Meis am Po von Daniel Hartwich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.