"Stranger Things 2"

Die Monsterjäger aus den 80ern kehren heute zurück

Die "Stranger Things"-Charaktere Dustin Henderson, Mike Wheeler, Lucas Sinclair und Will Byers. FOTO: dpa, cul

Düsseldorf. Ab Freitagabend haben Retro-Fans wieder einen Pflichttermin zum Gruseln im Programm. Dann startet die zweite Staffel der Erfolgsserie "Stranger Things" auf Netflix. Mit dabei: bekannte Gesichter und jede Menge Monster aus der Höllendimension. 

Von

2016 löste "Stranger Things" einen weltweiten Hype aus. Nun wird die Geschichte um die Teenagerstars Noah Schnapp, Finn Wolfhard, Gaten Matarazzo und Caleb McLaughlin fortgesetzt. Auch erwachsene Stars werden vertreten sein, etwa David Harbour, Matthew Anders und Winona Ryder.

Dass die neuen Folgen mindestens ebenso düster werden wie die der ersten Staffel, scheint offensichtlich. Mehrere kurze Trailer zeigen, dass das Böse aus der mystischen Parallelwelt noch längst nicht besiegt ist. Im Gegenteil: Paranormale Kräfte, der Kampf zwischen Gut und Böse, das Aufeinandertreffen zweier Dimensionen – das "Stranger Things"-Universum, es wird noch einmal deutlich größer.

Gruseln auf dem Smartphone

Zur Einstimmung auf die neue Staffel bot Netflix sogar ein kostenloses Spiel für Android- und Apple-Smartphones an. "Stranger Things - The Game" erscheint ebenfalls im Retro-Look. Heißt: Pixelige Figuren, knallige Farben und ein Acht-Bit-Soundtrack.

In der Rolle der jungen Serienprotagonisten müssen Rätsel gelöst, Monster ausgeschaltet und kleine Bonus-Inhalte freigeschaltet werden - beispielsweise eine Videovorschau auf die neue Staffel. Zum Start der neuen Folgen will Netflix sogar ein Update mit neuen Inhalten präsentieren. Womöglich können Fans dann auch die Geschichte der zweiten Staffel Stück für Stück auf dem Smartphone nachspielen. 

Faszination 80er Jahre

Nicht nur die Story um die drei Freunde, die ihren vermissten Kameraden suchen, sondern auch das geheimnisvolle Mädchen "Elfi" begeisterten die Zuschauer in der ersten Staffel, die dem Streaming-Anbieter Netflix ein neues Erfolgsformat bescherte. Die Kostüme, die Kulissen, die Musik, selbst die Schrift im pixeligen Vor- und Abspann sind bis ins kleinste Detail auf Fernsehserien der 80er Jahre getrimmt.

Überblick: Die Termine der neuen Serien-Staffeln FOTO:

Die Fan-Community, die sich inzwischen um die Serie gebildet hat, hofft auf viele weitere Staffeln - und nahm die Nachricht der Produzenten, dass es eine Fortsetzung geben wird, begeistert auf.

Outbrain