| 11.33 Uhr

Tatort "Borowski und das Fest des Nordens"
Die ist dann mal weg

Szenen aus "Borowski und das Fest des Nordens"
Szenen aus "Borowski und das Fest des Nordens" FOTO: NDR/Christine Schroeder
Düsseldorf. Ein Klaus Borowski in der Krise, der plötzlich Verständnis für angebliche Amokläufer aufbringt. Eine Sarah Brandt, die wütend jeden anschreit. Und der wohl unspektakulärste Abschied von einer "Tatort"-Kommissarin aller Zeiten. Der Sonntag-Krimi im Schnell-Check. Von Christian Sieben

Worum ging es? Ein geschiedener Vater verliert die Nerven. Er bringt seine drogenkranke Freundin um. Auf der Suche nach Bargeld besucht er seinen alten Dealer. Es kommt zu einer Messerstecherei. Kommissarin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) befürchtet einen Amoklauf während der Kieler Woche. Doch Roman Eggers (Mišel Matičević) ist kein Amokläufer. Er ist ein gebrochener Mann, der am Ende um Erlösung fleht.

Wie war es? Ziemlich gut. Das lag auch an Mišel Matičević, der immer auch die menschliche Seite des Täters in den Vordergrund spielte. Auch die teilweisen sehr brutalen Szenen waren so besser zu ertragen. Und auch von Kommissar Borowski (Axel Milberg) gab es neue Seiten zu sehen. Der sonst so betont coole Einzelgänger kämpft neuerdings selbst gegen Einsamkeit und verbringt seine Abende mit viel Wein in drittklassigen Restaurants. Am Ende wurde sogar angedeutet, dass er Eggers Sterbehilfe leistet. Das war vielleicht ein wenig zu dick aufgetragen.

Was war schade? Weil "Borowski und das Fest des Nordens" bereits im Jahr 2015 gedreht wurde und wegen Terminproblemen erst jetzt ausgestrahlt wurde, fiel ein richtiger Abschied von Sibel Kekilli vom NDR-"Tatort" leider aus. In ihrem letzten Fall fiel sie vor allem dadurch auf, dass sie Borowski in jeder Szene anblaffte. Da hätten Kiel-Fans etwas Besseres verdient gehabt.

Freuen wir uns auf den nächsten Kieler Fall? Wir sind gespannt, ob sich Borowski wieder fängt. Spätestens nach dem Blick in seine karge Junggesellen-Butze sorgen wir uns um sein Seelenheil. Wir brauchen aber Geduld. Jetzt geht der "Tatort" nämlich erstmal in die Sommerpause.

(csi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tatort "Borowski und das Fest des Nordens": Kommissar kämpft gegen Einsamkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.