| 08.44 Uhr

"Tatort: Côte d’Azur"
Konstanz-"Tatort" liefert Deko-Tipps für den Weihnachtsbaum

Szenen aus dem "Tatort: Côte d'Azur"
Szenen aus dem "Tatort: Côte d'Azur" FOTO: SWR/Stephanie Schweigert
Düsseldorf. Ist es nicht eigentlich noch zu früh für den Weihnachtsmann? Nicht im "Tatort". Die Folge "Côte d'Azur" aus Konstanz war einer der besten Krimis des scheidenden Duos Perlmann und Blum (Sebastian Bezzel und Eva Mattes). Hier gibt es das Wichtigste Von Leslie Brook

90 Minuten in 90 Zeichen

Um ein Baby vor seiner alkoholsüchtigen Mutter zu beschützen, bringt einer der potenziellen Väter sie um.

Der härteste Spruch

"Wer will denn schon ein Baby haben, das Perlmann hat erfrieren lassen?", sagte Kommissarin Klara Blum. Assistent Kai Perlmann hatte Hinweise auf das sechs Monate alte Baby der Ermordeten übersehen. Selbstzweifel und Schuldgefühle plagten ihn ohnehin, mit seiner  Kollegin geriet er immer wieder aneinander. "Entspann Dich einfach, Perlmann", sagte Blum genervt zu ihm. Seine Antwort: "Frau Blum, Sie haben ein Problem mit mir. Ich habe ein Problem mit mir. Wie soll ich mich da entspannen?"

Fotos: "Tatort": So verabschiedeten sich Kommissare FOTO: dpa, bsc

Lustiger Dialog

Der Musikproduzent Jürgen Evers (Markus Hering):  "Was seid Ihr denn für ein Duo?" Antwort Blum und Perlmann: "Kripo Konstanz".

Der "Hä?"-Moment 

Ist es für Weihnachtsmänner nicht etwas verfrüht? Auf die Frage, ob die Ausstrahlung zunächst für einen späteren Zeitpunkt geplant gewesen sei, antwortete der SWR: "Die Idee mit den Weihnachtsmännern, ist eine, die Autor Wolfgang Stauch für die Besitzlosen in seinem Film hatte, als Kontrast zu dem Milieu, in dem sie wohnen, sie ist ganz unabhängig von Sendeterminen. Der Fokus des Films liegt ja darauf, einen tiefen Blick in das Milieu der So-gut-wie-Wohnungslosen zu tun.  Angesichts der Lebkuchen und Spekulatius, die gerade wieder in den Supermärkten zu finden sind, passt der Film ja auch in die Jahreszeit, auch wenn er kein Weihnachtsfilm im engeren Sinne ist."

Fotos: Was die neuen "Tatort"-Folgen bereithalten FOTO: RP/Anna Radowski

Will ich auch haben

Der "Weinnachtsbaum": Billigen Wein in Beuteln kaufen, austrinken, Beutel aufpusten und in den Baum hängen, glänzen fast so schön wie Christbaumkugeln.

Die sollte ich mir merken

Friederike Linke spielte überzeugend die Drogenabhängige Franzi. Es war bereits ihr dritter Auftritt in der ARD-Krimireihe, früher hat sie auch am Schauspielhaus Düsseldorf gespielt.

Der "Tatort”-Chic

Irokesenschnitt mit Weihnachtsmannkostüm und Orang-Utan-Spendendose

Rangliste: Die besten "Tatort"-Teams FOTO: dpa, Sven Hoppe

Heimatliebe

Die Imperia erinnert daran, dass der Fall in Konstanz spielt, ansonsten ist der Bodensee dieses Mal kaum präsent.

Der richtige Zeitpunkt für den Klogang

Keiner. Der Fall war durchgehend spannend. 

Der Aha-Moment

Autor Wolfgang Stauch ist für seine poetische Bildsprache bekannt. Daher spricht viel dafür, dass die Imperia nicht nur schönes Motiv im Hintergrund ist, sondern als berühmte Hure auch Sinnbild für die Ermordete, die ebenfalls mit zahlreichen Männern verkehrte.

Experten-Diagnose

Wo kein Geld ist, kann auch keine Liebe sein - dieser Spruch hat hier keinen Bestand, denn die Obdachlosen sind größtenteils loyal zueinander, zwischen Franzi und Bill herrscht fast so etwas wie familiäre Liebe. 

Hier geht es zu den Bildern aus dem Tatort.

Alles rund ums Thema Tatort lesen Sie in unserem Dossier.

(felt/RP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tatort Côte d’Azur aus Konstanz: Tipps für den Weihnachtsbaum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.