| 09.54 Uhr

"Tatort" aus Saarbrücken
Stellbrink ermittelt in "Totenstille" bei Gehörlosen

Bilder aus dem "Tatort: Totenstille"
Bilder aus dem "Tatort: Totenstille" FOTO: SR/Manuela Meyer
Saarbrücken. Für die Lösung seines neuen Falls lernt der Saarbrücker "Tatort"-Kommissar Jens Stellbrink, dargestellt von Devid Striesow, Gebärdensprache. Julia Probst, Deutschlands bekannteste Gehörlose, hat an "Totenstille" mitgearbeitet. Von Christian Spolders

In einem Hotelzimmer in Saarbrücken stirbt eine Frau beim Sex. Ihr Liebhaber, der sich heimlich mit seiner Jugendliebe traf, verheiratet ist und zwei Kinder hat, will möglichst wenig Aufhebens um den tragischen Zwischenfall machen, also lässt er die Leiche beseitigen. Dumm nur, dass er bei seiner Flucht aus dem Hotel beobachtet wurde - von einem Gehörlosen, der die Hauptrolle in diesem "Tatort" mit dem Titel "Totenstille" spielt.

Der Gehörlose Ben Lehner, gespielt von Benjamin Piwko, versucht, Schweigegeld von Georg Weilhammer (Martin Geuer) zu erpressen. Nach der Geld-Übergabe folgt der mutmaßliche Täter dem Zeugen aber, kurz darauf gibt es einen weiteren Todesfall. Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) ermittelt mit seiner Kollegin Lisa Marx (Elisabeth Brück). Die Schwierigkeit in diesem Fall liegt nicht unbedingt an dessen Komplexität, sondern vielmehr daran, dass er Stellbrink mit Menschen zusammenbringt, mit denen er bislang keinerlei Berührungspunkte hatte.

Zoltan Spirandelli und Peter Probst bohren Problematik auf

Nachdem es zu Beginn des Films noch einige der üblichen Klischees über Gehörlose gibt, etwa dass Stellbrink den Zeugen Ben Lehner anschreit in der Hoffnung, er würde ihn dann verstehen, bohren Drehbuch-Autor Peter Probst und Regisseur Zoltan Spirandelli im weiteren Verlauf die Problematik weiter auf. So beginnt Stellbrink einen Crashkursus in Gebärdensprache.

Dass der Film so gut ist und die Behinderten nicht verunglimpft, haben die Macher auch Julia Probst zu verdanken. Die aufgrund ihrer Joachim-Löw-Lippenleserei und ihrer etlichen Fans auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekannteste Gehörlose Deutschlands hat den Saarländischen Rundfunk unterstützt.

Besonders authentisch macht den "Tatort", dass die Schauspieler, neben Piwko spielen auch Jessica Jaksa (als Ambra Reichert) und Kassandra Wedel (als Kassandra) wichtige Rollen, tatsächlich gehörlos sind. Für alle drei sind es die ersten großen TV-Rollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tatort mit Devid Striesow in Saarbrücken: authentisch und gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.