| 12.30 Uhr

"Tatort: Schwanensee" aus Münster
Thiel und Boerne auf großer Fahrt

Fotos: Szenen aus dem Tatort "Schwanensee"
Fotos: Szenen aus dem Tatort "Schwanensee" FOTO: WDR/Willi Weber
Münster. "Schwanensee" ist durchschnittliche Münsteraner "Tatort"-Kost mit den üblichen abstrusen Volten. Der Schlagabtausch zwischen Kommissar Frank Thiel und Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne dürfte Fans des Münster-"Tatorts" aber trotzdem nicht enttäuschen. Von Tobias Jochheim

Huch, da zieht ja einer seine Bahnen im Pool - völlig ungerührt über eine mit Gewichten beschwerte Frauenleiche am Schwimmbadboden hinweg.

Naja, kann ja mal passieren. Zumal bei einem psychisch Kranken in einer Modellklinik, die von einem antiautoritären Herrn geleitet wird, den Gerichtsmediziner Boerne (Jan Josef Liefers) nicht leiden kann. Thiel (Axel Prahl) ist genervt, zumal er noch nichts im Magen hat. Boerne ist auf dem Weg zum Tauchurlaub auf den Malediven, schnappt "Alberich" aus dem fahrenden Taxi heraus den Obduktionsbericht aus der Hand, findet Verdächtiges und bleibt natürlich da, um Thiel zu helfen - gegen dessen Willen, versteht sich. Das ist die Ausgangslage im neuen Münster-"Tatort".

Rangliste: Die besten "Tatort"-Teams FOTO: dpa, Sven Hoppe

Der Fall entwickelt sich ganz nett: Über die Tote, die den Eindruck eines Erotiksternchens macht, ist partout nichts herauszufinden. Als Mörder kommt bald ihr Ex-Geliebter infrage, ein schmieriger Ristorante-Boss. Und der schnoddrige Psychiatrie-Chef. Sowie dessen Neffe, der ihm assistiert, und voyeuristische Fotos der Damen im Haus macht. Dazu natürlich die Patienten des Hauses, vom schwimmfreudigen, autistischen Steuerfahnder bis zur nymphomanen Perlenohrringträgerin und vom pöbelnden Zwangsneurotiker zur Telenovela-süchtigen Schizophrenen.

Bald folgen die echten, Münster-typischen hanebüchenen Volten, die man amüsant finden kann oder augenrollend ertragen muss: Boerne schleust sich als zweiter Psychiater in die Klinik, er übertreibt und wird von einer Streife ohne Vorwarnung im harten Polizeigriff abgeführt, der Professor zeigt sein Talent als Athlet und Einbrecher beim Fassadenklettern in schwarzen Leggings.

TV: "Tatort": Termine, Teams und Titel der Saison 2015/16 FOTO: dpa, bt kde sab kde

Die Darstellung der psychisch Kranken ist unter aller Kanone verniedlichend, aber das war ja zu erwarten - ganz im Gegensatz zur einigermaßen überraschenden und intelligenten Auflösung des Falls. Wer die Münster-"Tatorte" mag, wird sicherlich auch diesen mögen. Alle anderen dürften nun genug haben von den ausgewalzten Running Gags, Slapstick-Einlagen und Logik-Lücken.

Hier gibt es Bilder aus dem Tatort "Schwanensee".

"Tatort: Schwanensee", ARD, So., 20.15 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tatort Schwanensee aus Münster: Thiel und Boerne auf großer Fahrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.