| 11.55 Uhr

Neue Serie "The Strain"
Must-See-TV für Horrorfreunde

The Strain auf ProSieben: Vampire greifen New York City an
Ein Flugzeug landet in New York. Den Passagieren geht es nicht so gut. Das Unheil nimmt seinen Lauf. FOTO: dpa
Düsseldorf. Am Mittwochabend feiert die gefeierte US-Serie "The Strain" bei ProSieben Deutschlandpremiere. Der Gruselfreund darf sich auf viele Vampire, einen geheimnisvollen Bösewicht im Sarg und viel Action freuen.

Auf dem New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen herrscht Ausnahmezustand: Niemand kann zu dem aus Berlin eingetroffenen Flug 753 Kontakt aufnehmen - totenstill ist es in der Maschine auf dem Rollfeld. Zunächst scheint es, als seien alle der mehr als 200 Menschen an Bord von einer mysteriösen Krankheit hingerafft worden. Doch dann wachen vier Personen überraschend aus der Totenstarre auf - und können sich an nichts erinnern. Das Unheil scheint etwas mit einer sargähnlichen, mit okkulten Symbolen verzierten Holztruhe im Laderaum zu tun zu haben. Und tatsächlich nehmen von da an grausige Geschehnisse ihren Lauf.

In der Serie "The Strain" lehren die Vampire die Zuschauer das Fürchten. Dafür verantwortlich ist der mexikanische Film-Produzent Guillermo del Toro. Seine ebenso morbide wie rasante Neuinterpretation des Dracula-Stoffs macht aus dem düsteren Sargbewohner ein albtraumhaftes Monster, das etliche neue Tricks auf Lager hat. Del Toros Vampirismus gleicht einer grauenvollen Zombie-Seuche, die sich rasend schnell in der bevölkerungsreichen Metropole ausbreitet. Zuletzt schrieb der Regisseur die Drehbücher zu den "Hobbit"-Filmen. "The Strain" basiert auf einer Roman-Trilogie ("Die Saat"), die Del Toro gemeinsam mit dem Autoren Chuck Hogan geschrieben hat.

"The Strain", ProSieben, 22.10 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

The Strain auf ProSieben: Vampire greifen New York City an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.