| 12.42 Uhr

"The Voice of Germany"
Düsseldorferin BB Thomaz schafft es ins Finale

Fotos: Das wurde aus den Gewinnern von "The Voice of Germany"
Fotos: Das wurde aus den Gewinnern von "The Voice of Germany" FOTO: dpa, Jörg Carstensen
Düsseldorf/Berlin. Samu Haber kann immer noch vom Sieg träumen, denn in diesem Jahr ziehen alle vier Teams mit je einem Kandidaten ins Finale ein. Natia Todua war die erste Finalistin. 

Die gebürtige Georgierin überzeugte die Zuschauer vor den Fernsehern mit dem "Queen"-Song "Somebody to love". Begleitet wurde sie bei ihrem Auftritt von einem Gospelchor. Coach Samu Haber war stolz auf das 21-jährige Au-pair-Mädchen.

Als zweiter Kandidat schaffte es der 17-jährige Benedikt Köstler ins Finale. Er sang den Klassiker "Stand by me". Vor seinem Auftritt organisierte Coach Mark Forster noch eine Gruß-Botschaft von Manuel Neuer, dem Torhüter des FC Bayern München.

Für das Team von Coach Yvonne Catterfeld zog Sängerin BB Thomaz (33) ins Finale der Castingshow ein. "Every breath you take" war ihr Halbfinal-Song. 52 Prozent der Zuschauer stimmten für die Zumba-Trainerin aus Düsseldorf. Im Halbfinale entschieden erstmals die Zuschauer, wer eine Runde weiterkommt, und nicht die Coaches. 

Als letzte Kandidatin wählten die Zuschauer die 20-jährige Anna Heimrath für das Team Fanta ins Finale. Die Österreicherin sang "People help the people". Michi Beck und Smudo haben die Show mit ihren Talenten schon zweimal gewonnen. 

Das Finale von "The Voice of Germany" läuft am Sonntag, 17. Dezember 2017, ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

(heif)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

The Voice of Germany 2017: Die 4 Finalisten für Sonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.