| 13.11 Uhr

TV-Show "The Voice of Germany"
Düsseldorferin Jaqueline kämpft ums Weiterkommen

The Voice of Germany: Jaqueline Stürmer aus Düsseldorf kämpft
Jaqueline Stürmer singt am Donnerstagabend wieder. FOTO: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
Düsseldorf. Jaqueline Stürmer (25) kämpft um das Weiterkommen in die nächste Runde der TV-Castingshow "The Voice of Germany". Von 40 Nachwuchssängern werden in zwei Sendungen am Donnerstag und Freitag nur zwölf übrigbleiben. Von Joris Hielscher

Die 25-jährige Düsseldorferin ist gleich am Donnerstag (26. November 2015, 20.15 Uhr Prosieben) dran. In den sogenannten Knockouts tritt sie gegen die anderen Sänger ihres Teams Fanta treten. In zwei Fünfergruppen präsentieren die verbliebenen zehn Sänger nacheinander ihren Lieblingssong. Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier wählen von ihren zehn Schützlingen dann drei aus, die in die nächste Runde kommen.

Da es in allen Teams so abläuft, bleiben von insgesamt 40 Musiktalenten nach den Knockouts nur zwölf übrig. "Jetzt fliegen die meisten raus", titeln die Fernsehsender Prosieben und Sat.1 martialisch auf ihrer Homepage. Die verbliebenen Sänger dürfen sich am 3. Dezember in den Liveshows beweisen. Am 17. Dezember geht das Finale in Berlin über die Bühne.

"Es wäre toll, wenn ich weiterkomme. Dann könnte ich mich vor einem größeren Publikum beweisen", erzählt Jaqueline Stürmer. Die Teilnahme an "The Voice of Germany" sieht die junge Frau, die seit über fünf Jahren in Düsseldorf lebt, als große Chance. Ihr Traum ist eine professionelle Musikkarriere. "Ich würde gerne von der Musik leben können", sagt die junge Frau, die momentan im Kundenservice von Amazon arbeitet.

Ihr Studium der Sprachwissenschaften (Deutsch und Englisch) an der Heinrich-Heine-Universität hat sie abgebrochen, dann einige Zeit in Bars in der Altstadt gejobbt, darunter auch im Irish Pub Tir na Nog auf der Bolker Straße. Dort moderierte sie regelmäßig eine Karaoke-Veranstaltung und sang auch selber, wenn wenig los war. "Im Irish Pub habe ich auch die Entscheidung getroffen, mich bei 'The Voice' zu bewerben", erzählt Stürmer. Gesungen hat sie von klein auf, zunächst in verschiedenen Chören, später in Mädchenbands. Später hat sie sich selbst das Gitarre- und Klavierspielen beigebracht.

Wenn sie am Donnerstag weiterkommt, dann ist Jaqueline Stürmer ihrem großen Ziel ein Stück näher gekommen.

Prosieben zeigt die nächste Ausgabe von "The Voice of Germany" am 26. November 2015 um 20.15 Uhr.

Mehr zur Show lesen Sie in unserem Dossier.

Das sind die Kandidaten im Team von...

... Rea Garvey (hier geht's zu den Bildern).

... Stefanie Kloß (hier geht's zu den Bildern)

... Andreas Bourani (hier geht's zu den Bildern).

... Fanta 4 (hier geht's zu den Bildern).

(joh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

The Voice of Germany: Jaqueline Stürmer aus Düsseldorf kämpft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.