| 15.47 Uhr

"The Voice of Germany"
Zwei Gladbacherinnen bei den Battles

The Voice of Germany: Zwei Gladbacherinnen bei den Battles
Meike Rosendahl und Lisa Carter hoffen, dass sie bei "The Voice" noch mindestens eine Runde weiterkommen. FOTO: ProSieben/Sat.1
Mönchengladbach. Mit Meike Rosendahl und Lisa Carter sind am Freitagabend gleich zwei junge Damen aus Mönchengladbach bei den "Battles" in der Sendung "The Voice of Germany" zu sehen. Und beide haben ein nur ein Ziel: Es in die Knock Outs schaffen. Von Sabine Kricke

Für alle, die sich nur schwer entscheiden können, welcher der beiden Kandidatinnen die Daumen gedrückt werden sollen, gibt es eine gute Nachricht: Meike Rosendahl und Lisa Carter treten in den Battles am Freitag nicht gegeneinander an. Meike Rosendahl muss gegen Jamie-Lee Kriewitz aus Bennigsen ran, Lisa Carter gegen Tobias Vorwerk aus Darmstadt.

Für die 28-jährige Carter sind die Battles bereits jetzt schon eine Bereicherung. "Zwischen Tobi und mir ist wirklich eine Freundschaft enstanden. Wir hatten vorher auch beide schon das Gefühl, dass wir gegeneinander antreten werden. Wenn man die anderen Kandidaten singen hört kann man ja schon ganz gut einschätzen welche Stimmen zueinander passen", erzählt die Gladbacherin.

Beide Kandidatinnen haben sich in den Blind Auditions für das Team Fanta entschieden – und sind gleichermaßen zufrieden mit ihrer Wahl. (Wer noch im Team Fanta ist, sehen Sie hier).  "Es ist einfach total irre mit denen zu Arbeiten. Man lernt wirklich viel", sagt Carter über Smudo und Michi Beck. Auch für Rosendahl war es keine schwere Entscheidung. "Die beiden Jungs waren schon vorher mein absolutes Wunsch-Team", erzählt die 19-Jährige.

Die Coaches von "The Voice of Germany" FOTO: dpa, bsc

Und beide haben bereits während der ersten Proben von Michi und Smudo etwas gelernt. "Die Jungs haben mir einen ganz einfachen Tipp gegeben: Wenn man sich beim Singen vorstellt, dass man ich einen Apfel beißt, dann kommen die Töne viel klarer raus", sagt die 28-jährige Carter.

Rosendahl nimmt aus den Proben einen ganz besonderen Tipp mit. "Smudo und Michi haben mich eigentlich genau in dem unterstützt, was sie bereits während der Blind Auditions gelobt haben. Ich soll einfach so bleiben wie ich bin, mich nicht verstellen", erzählt die Gladbacherin. Während ihrer Schulzeit hatte Rosendahl oft damit zu kämpfen, dass man sie in ihrer Musikalität nicht unterstützt habe. "Immer wieder musste ich feststellen, dass andere mein musikalisches Talent unterdrücken wollen", sagt sie.

Am Freitag schauen die Kandidatinnen die Show jedoch getrennt voneinander. Beide verbringen den Abend mit ihren Familien und Freunden.

Das sind die Kandidaten im Team von...

... Rea Garvey (hier geht's zu den Bildern).

... Stefanie Kloß (hier geht's zu den Bildern)

... Andreas Bourani (hier geht's zu den Bildern).

... Fanta 4 (hier geht's zu den Bildern).

(skr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

The Voice of Germany: Zwei Gladbacherinnen bei den Battles


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.