| 08.22 Uhr

Saarbrücken
Trauer um "Mister Sportschau" Werner Zimmer

Saarbrücken: Trauer um "Mister Sportschau" Werner Zimmer
FOTO: dpa
Saarbrücken. Der als "Mister Sportschau" bekanntgewordene Journalist Werner Zimmer ist tot. Der ehemalige Programmdirektor des Saarländischen Rundfunks (SR) starb am Montag nach längerer Krankheit im Alter von 78 Jahren, wie der SR in Saarbrücken gestern berichtete. Zimmer war 40 Jahre für den ARD-Sender des kleinsten deutschen Flächenlandes tätig, zum Ende seiner aktiven Zeit auch als stellvertretender Intendant.

Die ARD-"Sportschau" moderierte Zimmer zwischen 1966 und 1993. Ab 1964 war er bei allen olympischen Winter- und Sommerspielen. Der Journalist war auch Chef des Tour-de-France-Teams von ARD und ZDF. Ein Steckenpferd blieb für ihn die Leichtathletik, die er in seiner Jugend selbst betrieben hatte. Unter anderem war er jahrelang Vize-Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Zimmer war verheiratet und lebte zuletzt in St. Ingbert. Zu den Trauernden zählt auch Fußball-"Kaiser" Franz Beckenbauer. "Mit Werner Zimmer ist ein guter Freund gegangen", schrieb der 69-Jährige bei Twitter.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Saarbrücken: Trauer um "Mister Sportschau" Werner Zimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.