| 15.39 Uhr

Ab Mitte 2017
Unitymedia schaltet analoges Fernsehen ab

Unitymedia schaltet analoges Fernsehen ab
Wer noch analog Fernsehen schaut, muss sich demnächst umstellen FOTO: dpa, Robert Schlesinger
Köln . Hunderttausende Haushalte werden demnächst technisch nachrüsten müssen, wenn sie weiterhin fernsehen wollen. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet Mitte 2017 das analoge Programm ab.

Das analoge Fernsehen verschwindet Mitte kommenden Jahres in mehreren Bundesländern aus dem Kabelnetz. Das hat der führende deutsche Kabelnetzbetreiber Unitymedia am Montag angekündigt. Etwa 15 Prozent der Kabel-Kunden nutzen noch die analogen Signale, 85 Prozent sind bereits digital. Allein in Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben der Landesmedienanstalt NRW rund 400.000 Haushalte betroffen, die derzeit noch analog empfangen.

"Das Ende für Analog-TV rückt näher", erklärte das Unternehmen in Köln. Zum 30. Juni 2017 stelle Unitemedia das analoge Programm ein. Der Termin sei ein "weiterer Meilenstein bei der Volldigitalisierung der Kabelnetze" in Deutschland. Unitymedia wolle sich künftig zu hundert Prozent digital aufstellen.

Neuer Fernseher oder Receiver nötig

Die analog verbreiteten Fernsehsender werden im Netz von Unitymedia auch digital ausgestrahlt. Verbraucher, die das Programm derzeit ausschließlich analog empfangen, müssen sich für das Digitalfernsehen entweder einen neuen Fernseher zulegen oder sich einen Receiver besorgen.

Die Landesmedienanstalten in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg unterstützen die Digitalisierung. Die analoge Ausstrahlung via Antenne und Satellit war bereits vor Jahren beendet worden. "Damit ist die Schlussmelodie gespielt in der Umstellung von analog auf digital", sagte Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen. "Für uns bleibt wichtig, dass die Zuschauer ein faires Angebot zum Umstieg bekommen."

Keine Zusatzkosten

Den analogen Kabelkunden würden außer der notwendigen technischen Umrüstung keine Zusatzkosten entstehen, versicherte Unitymedia. Das Unternehmen starte für seine Kunden ab sofort eine umfassende Informationskampagne zur Digitalisierung.

Unitymedia ist nach eigenen Angaben der führende Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Das Unternehmen zählt gut sieben Millionen Kunden.

(crwo/AFP/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unitymedia schaltet analoges Fernsehen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.